Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Hellbach-Brücke soll im Herbst saniert werden
Lokales Lauenburg Hellbach-Brücke soll im Herbst saniert werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 12.08.2019
Die Brücke über den Hellbach in Höhe des Hotels Waldhalle in Mölln ist seit vergangenem Winter gesperrt. Weil der Zustand des Holzes marode ist, will die Stadt kein Risiko eingehen. Quelle: E-Mail-LN-Lauenburg
Mölln

LN-Leser Werner Wurrs Wanderlust wird seit geraumer Zeit gebremst. Der Möllner wendete sich an die LN, weil die Brücke am nördlichen Ende des Schmalsees seit vergangenem Herbst gesperrt ist. Die Verwaltung erklärte nun, dass eine dringend benötigte Erneuerung des maroden Brückenbauwerks in Planung sei.

„Wir sind daran interessiert, dass die Brücke möglichst schnell wieder begehbar ist“, erklärte Manfred Kuhmann, Leiter der Möllner Bauverwaltung auf Anfrage. Denn auch bei der Verwaltung liefen Anfragen von Bürgern über die Zukunft der Brücke auf. Dabei möchte die Stadt vor allem eine dauerhafte Lösung erreichen und sogar Grundpfeiler des hölzernen Baus erneuern lassen. Da parallel dazu auch die Erneuerung der großen Steganlage am Luisenbad noch in diesem Jahr beginnen soll, denkt die Stadt über eine gemeinsame Ausschreibung beider Baustellen nach. Denn lediglich eine Firma mit ähnlichen Arbeiten zu betrauen macht Sind, weil sich in der Planung Vorteile ergeben können.

Schwierig sei laut Kuhmann jedoch, dass sich die Brücke an einem aus Sicht der Wasserwirtschaft und aus Sicht des Naturschutzes an einem sehr sensiblen Bereich befinde. Das die Brücke auf Dauer nicht risikofrei betreten werden kann, war bei einer Routineuntersuchung aufgefallen.

Von Florian Grombein

Von 5.30 bis kurz vor 9 Uhr am Montagmorgen schauten und hörten Kunden der Vereinigten Stadtwerke in die Internet- und Telefon-Röhre: Nix ging mehr. Ein Ausfall der Domain-Server war Schuld.

12.08.2019

Elke und Harry Lampe sind das Königspaar 2019 in Kastorf.

12.08.2019

Der schwere Unfall auf der B207 bei Fredeburg bleibt mysteriös. Bei dem Unfall wurde ein Mann verletzt, Hinweise auf weitere Insassen hat die Polizei keine. Dennoch behauptet das Unfallopfer, nicht gefahren zu sein. Jetzt veröffentlichte die Polizei das Ergebnis eines Atemalkoholtests.

12.08.2019