Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Jetzt wird saniert! Staus im ganzen Kreis Herzogtum Lauenburg
Lokales Lauenburg Jetzt wird saniert! Staus im ganzen Kreis Herzogtum Lauenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:35 16.08.2014
In Alt-Mölln haben sich Einwohner auf die Sperrung eingestellt. Zum Einkaufen geht es oft zu Fuß. Die L 257 nach Nusse wird saniert. Quelle: Grombein
Anzeige

Halbseitige Sperrung von Pogeez bis hinter Groß Sarau

„Das wird sicherlich schrecklich. Aber wir freuen uns, dass jetzt tatsächlich saniert wird“, erklärt Christiane Füllner, Bürgermeisterin von Pogeez. Für 2,9 Millionen Euro wird ab morgigen Montag die Straßendecke der alten B 207 vom Ortseingang Pogeez über Groß Sarau bis an die A 20 von der Firma Groth & Co. aus Rostock erneuert.

Anzeige

Gerade, da im Augeblick viele Urlauber diese Strecke nutzen, befürchtet die Bürgermeisterin ein ziemliches Verkehrschaos. Bis zum 7. September wird die Straße laut Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV) halbseitig gesperrt. Baustellenampeln werden den Verkehr in beide Richtungen regeln. Vom 8. September bis zum 9. November, jedenfalls nicht vor Aufhebung der Sperrung der L 92, wird die Baustrecke für den gesamten Durchgangsverkehr gesperrt.

Anliegern wird die Zufahrt zu ihren Grundstücken weitestgehend ermöglicht. Über nicht vermeidbare Sperrungen während des Asphalteinbaus wird rechtzeitig vorab mit Handzetteln informiert. Der Busverkehr wird ebenfalls so weit wie möglich aufrechterhalten. Änderungen der Fahrzeiten und Fahrstrecken werden an den Haltestellen bekanntgegeben.

Der Umleitungsverkehr wird vom Harmsdorfer Kreuz über die B 208 nach Berkenthin geleitet, dort über die L 221 Klempau- Krummesse nach Kronsforde (L 92) geführt. In Lübeck zweigt die Umleitung von der Kronsforder Landstraße in die Malmöstraße ab und wird über die Geniner Straße zur A 20 ausgeschildert und umgekehrt. Am 9. November sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Straßenbau bei Hamfelde, Gülzow und Besenthal

Aufgrund von Deckenerneuerungsarbeiten kommt es in den nächsten Wochen auch auf folgenden Kreisstraßen zu Behinderungen: K 7, Ortsdurchfahrten Hamfelde und Kuddewörde. K 49, zwischen der B 5 und dem Ortseingang Gülzow.   K 73, Ortsdurchfahrt Müssen. K 28, zwischen Fortkrug und Langenlehsten sowie zwischen Besenthal und der L 205.

Sämtliche Strecken werden während der Bauzeit für den Durchgangsverkehr beidseitig gesperrt. Umleitungen werden vor Ort ausgeschildert. Mit den Arbeiten in der Ortsdurchfahrt Hamfelde soll am 18.

August begonnen werden. Am 1. September werden die Arbeiten in der Ortsdurchfahrt Kuddewörde sowie auf der K 49 aufgenommen. Am 8. September erfolgt der Baubeginn in Müssen. Die K 28 soll in den Herbstferien saniert werden. Das Befahren der Straßen für Anwohner wird nur während der Fräs- und Asphaltierungsarbeiten nicht möglich sein. Der Verkehr wird an den dafür nötigen halbseitigen Sperrungen der Straßenabschnitte vorbei geführt.

Sperrung der L 257 bei Alt-Mölln

Die Arbeiten an der L 257 erfordern weiterhin Einschränkungen — nicht nur in der Gemeinde Alt-Mölln. Die Straße wurde bereits gefräst. Ab Dienstag, 19. August, um 15 Uhr wird die Ortslage Alt-Mölln jedoch gesperrt. Ein Befahren ist dann nicht mehr möglich. Am 20. August wird die Asphaltbinderschicht aufgetragen und am Donnerstag die Sperrung um 7 Uhr aufgehoben.

Ein weiterer Hinweis erfolgt für die Strecke von Alt-Mölln in Richtung Nusse. In der Zeit vom 19. bis 21. August erfolgt der Asphaltbindereinbau von Alt-Mölln bis voraussichtlich Ziegeleiweg in Hammer. Freigabe von Alt-Mölln nach Hammer ab 22. August um 7 Uhr.

• Mehr Vekehrsinfos auf www.schleswig-holstein.de/lbvsh

Das wird ein Chaos. Aber wir freuen uns, dass jetzt tatsächlich saniert wird.“Chr. Füllner, Bürgermeisterin aus Pogeez

LN