Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Johannes-Passion im Dom
Lokales Lauenburg Johannes-Passion im Dom
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 16.04.2014
Anzeige
Ratzeburg

Der Ratzeburger Domchor lädt am morgigen Karfreitag um 15 Uhr zu einer Oratorienaufführung in den Ratzeburger Dom ein. Es erklingt die Johannes-Passion für Solostimmen, Chor und Orchester von Johann Sebastian Bach, eine der ergreifendsten Vertonungen der Leidensgeschichte Jesu.

Bach hat dieses Werk ursprünglich für den Karfreitagsgottesdienst der Leipziger Thomaskirche im Jahr 1724 geschrieben. Es ist seitdem unzählige Male auf der ganzen Welt musiziert worden. Der Komposition liegt der biblische Bericht des Johannesevangeliums zugrunde, vorgetragen von einem Tenor-Solisten sowie vom vierstimmigen Chor und weiteren Solostimmen (Jesus, Petrus, Pilatus, Magd, Diener). Dieser durchlaufende Bericht wird durch Meditationen und musikalische Kommentare ergänzt. Bach hat hierfür zum einen zeitgenössische Texte in Form berührender Arien für einzelne Solostimmen und abwechslungsreich besetzte Instrumentalensemble, zum anderen seinen damaligen Hörern vertraute Choräle vertont.

Anzeige

Letzteres dürfte neben den leidenschaftlichen Volkschören der Grund dafür sein, dass die Johannes-Passion bis heute das tiefe Empfinden ihrer Hörer erreicht.

Dem Domchor stehen Marie Luise Werneburg (Sopran), Dorothea Zimmermann (Alt), Friedemann Klos (Bass/Jesus), Julian Redlin (Bass/Pilatus) und das Orchester des Telemannischen Collegium Michaelstein zur Seite. Den Part des Evangelisten hat Mirko Ludwig (Tenor) aus Bremen übernommen. Die Leitung liegt in den Händen von Domkantor Christian Skobowsky. Kartenverkauf in der Buchhandlung Weber, Restkarten an der Tageskasse im Dom.

LN