Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg VS Media feiert zehnjährige Erfolgsstory
Lokales Lauenburg VS Media feiert zehnjährige Erfolgsstory
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:48 16.06.2019
Die Vereinigte Stadtwerke (VS) Media feierte am Freitag ihr zehnjähriges Jubiläum mit knapp 300 Mitarbeitern und geladenen Gästen am Standort in Nusse. Quelle: Joachim Strunk
Nusse

Horst Kühl, CDU-Ratsherr in der Stadtvertretung von Mölln und Aufsichtsratsvorsitzender der Vereinigten Stadtwerke GmbH Mölln-Ratzeburg-Bad Oldesloe (VSG), erinnerte in seiner kurzen Ansprache an die Anfänge vor zehn Jahren.

Damals hatte er mit VSG-Geschäftsführer Heinz Grothkopp über die Möglichkeiten einer Glasfaserversorgung für die Gemeinden im Geschäftsbereich der Vereinigten Stadtwerke gesprochen. „Zuerst war da noch etwas Zurückhaltung, doch nach kurzer Zeit war auch er Feuer und Flamme“, erklärte Kühl vor den gut 200 anwesenden VSG-Kollegen sowie den geladenen Bürgermeistern und Aufsichtsräten.

Aufsichtsratsvorsitzender Horst Kühl aus Mölln (CDU) warf einen Blick zurück auf die anfängliche Skepsis der beteiligten Stadtwerke-Gesellschafter, lobte aber insgesamt die Erfolgsgeschichte und die Kooperation der drei Städte Mölln, Ratzeburg und Bad Oldesloe. Quelle: Joachim Strunk

Danach folgte die Diskussion im neunköpfigen Aufsichtsrat (je drei Personen aus den beteiligten Städten). „Bei den Ratzeburgern herrschte zunächst Skepsis vor, bei den Oldesloern fiel der Vorschlag auf totales Unverständnis“, so Kühl. Trotzdem wurde dann im Juni 2009 die VS Ortsnetz gegründet, nachdem die Gemeinden Bälau, Breitenfelde und Woltersdorf den Breitbandausbau ausschrieben und die VSO gemeinsam mit dem Kooperationspartner Sacoin den Zuschlag erhielt.

Von einst zwei auf jetzt 47 Mitarbeiter

Später übernahm die VS Ortsnetz die Firma Sacoin als Dienstleister und baute die Mitarbeiterschaft von ursprünglich zwei Damen – Petra Grimm und Doris Hopp – nach und nach auf heute stolze 47 Kollegen aus. Und die Städte Bad Oldesloe und Ratzeburg stiegen kurze Zeit später ebenfalls als Gesellschafter ein.

Sie waren quasi Frauen und Männer der ersten Stunde: (v. l.) Matthias Schubert, Doris Hopp, Petra Grimm und Marius Lembicz. Quelle: Joachim Strunk

Heute sei man ein richtiges Telekommunikationsunternehmen, erklärte Matthias Schubert stolz. Der Mitarbeiter „Nummer neun“ bei der VSM war zuletzt Bereichsleiter Breitband und ist nun zum Geschäftsführer der gerade gegründeten Media Sachsenwald aufgerückt. Letztere ist ein Kooperationsprojekt mit e-werk Sachsenwald, einem Anbieter im Süden des Kreises.

„In Deutschland passiert nichts, wir haben 60 Prozent Quote!“

Lembicz, der als einstiger VS Ortsnetz-Geschäftsführer mittlerweile für den in Pension gegangenen Heinz Grothkopp als Geschäftsführer der VSG aufgerückt ist, stellte das außerordentliche Wirken und den Erfolg der VS Media heraus. Während in den vergangenen Jahren in ganz Deutschland „quasi nichts passiert ist, sich die Anschlussquote bei der Glasfaserversorgung von unter einem auf heute zwei Prozent erhöht hat, haben wir es in unserer Region auf eine Quote von rund 60 Prozent geschafft!“

Lembicz dankte auch den Gesellschaftern, den Städten Mölln, Ratzeburg und Bad Oldesloe, die auf 25 Millionen Euro Gewinnausschüttung verzichtet hatten und das Geld – insgesamt waren es inklusive von Bankkrediten 110 Millionen Euro (keine Zuschüsse!) – lieber direkt in den Ausbau des Unternehmenszweiges investierten. Das hat sich auch gelohnt.

31 000 Kunden mit 40 000 Verträgen

Heute werden von der VSM 141 Gemeinden mit Breitband versorgt, 36 BA gibt es in Städten. Rund 3700 Kilometer Rohrtrassen wurden verlegt, 58 PoP (Point of Presence – quasi Verteilerkästen) sind in Betrieb, 31 000 Kunden schlossen knapp 40 000 Verträge für 34 000 Hausanschlüsse ab.

Die Umsätze stiegen von 3,07 Millionen Euro im Jahr 2013 auf zuletzt rund 14,9 Millionen Euro (Stand: März 2019) an. Grund genug also, weiterhin positiv nach vorne zu schauen.

„Das nächste Jubiläum“, prognostizierte Kühl daher auch, „findet nicht mehr hier, sondern am künftigen Standort in Bad Oldesloe statt.“

Joachim Strunk

Stätte des Lernens, der Kommunikation, der Geselligkeit: Die Stadtbücherei Schwarzenbek hatte im vergangenen Jahr 70 500 Besucher.

16.06.2019

Punktlandung: Nach den sintflutartigen Regenfällen am Morgen erwogen die Veranstalter noch eine Verschiebung. Doch um 11.15 Uhr war klar: Das Salzfest in Berkenthin findet statt –und zwar pünktlich.

15.06.2019

Ein kurzer aber heftiger Gewitterschauer sorgten am Sonnabend in Geesthacht und Umgebung für einen wettertechnischen Ausnahmezustand. 70 Einsätze in der Stadt, weitere 100 kreisweit.

15.06.2019