Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg KBG baut für 6,5 Millionen Euro am Bahnhof
Lokales Lauenburg KBG baut für 6,5 Millionen Euro am Bahnhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:48 20.12.2018
In das neue Wohn- und Geschäftsgebäude an der Möllner Brauerstraße ziehen neben des Lebenshilfewewerkes Mölln-Hagenow private Mieter in 26 Wohnungen. Bei der Grundsteinlegung versenkte der Vorstandsvorsitzende der Gemeinnützigen Kreisbaugenossenschaft Lauenburg eG, Herberst Köster, das Kupferrohr mit Dokumenten der Gegenwart im Mauerwerk. Quelle: GROMBEIN
Mölln

Die Gemeinnützige Kreisbaugenossenschaft Lauenburg ist voll in Fahrt: Erneut hat sie der Öffentlichkeit am Mittwoch ein millionenschweres Bauprojekt vorgestellt. In der Brauerstraße ist der Grundstein für ein Wohn- und Geschäftshaus mit einem Investitionsvolumen von 6,5 millionen Euro gelegt worden. 26 barrierearme Wohnungen, die Hälfte davon öffentlich gefördert und dadurch bezahlbarer Wohnraum, sowie Geschäftsräume entstehen in den kommenden Monaten.

Wiegels: Das Grundstück ist ein Sahnestück

„Der Bedarf ist enorm. Wir hätten jede einzelne Wohnung zweimal vermieten können“, erklärte der Vorstandsvorsitzende der Gemeinnützigen Kreisbaugenossenschaft Lauenburg eG (KBG), Herbert Köster. Er versenkte das kupferne Rohr mit der regionalen Tageszeitung sowie andere Gegenstände der Gegenwart im Mauerwerk der großen Baustelle. Der größte Mieter ist künftig das Lebenshilfewerk Mölln-Hagenow. Das Haus mit heller Klinkerfassade und einem Erdgeschoss in Sandstein wird gleichzeitig der neue Sitz der Baugenossenschaft. Bürgermeister Jan Wiegels bezeichnete die Lage des Grundstücks in Bahnhofsnähe als „Sahnestück.“ Wiegels bedankte sich für die vielen Investitionen der vergangenen Jahre durch die KBG und versprach, auch in Zukunft alle Projekte der Baugenossenschaft wohlwollend zu unterstützen.

Die Genossenschaft

Die Kreisbaugenossenschaftwurde 1949 gegründet und wird im kommenden Jahr 70 Jahre alt. Der Firmensitz lag damals noch vor den Toren der Stadt, in der Goethestraße/ Bismarckstraße.

Nach Fertigstellungder aktuellen Bauvorhaben in Mölln, Wohltorf und auch in der Inselstadt Ratzeburg verwaltet die Genossenschaft dann 1000 Wohnungen im Kreis Herzogtum Lauenburg. Mehr Informationen zur KBG unter www.kreisbau-lbg.de.

Vier Etagen und eine Tiefgarage

Das fertige Gebäude wird vier Etagen und eine eigene Tiefgarage haben. Von den insgesamt 26 Wohnungen sollen vier behindertengerecht und barrierefrei gebaut werden. „Die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, wie auch immer man diesen definiert, ist von jeher zentrale Aufgabe unserer Genossenschaft gewesen“, erklärte Köster. Im Durchschnitt liege die Miete sämtlicher Neubauvorhaben der KBG, unter anderem in Wohltorf, und Ratzeburg, weit unter acht Euro pro Quadrater, so Köster. Auch die Warteliste der gerade im Bau befindlichen 80 Wohnungen am Wasserkrüger Weg sei lang, berichtete der Vorstandsvorsitzende.

Mieten zwischen 8,50 und zehn Euro pro Quadratmeter

Köster dankte seiner Kollegin, der KGB-Vorstandsvorsitzenden Désirée Tummescheit, Bürgermeister Jan Wiegels, dem Leiter der Bauverwaltung Manfred Kuhmann, Robert Ide von der Kreissparkasse, Ines Mahnke vom Lebenshilfewerk sowie den Architekten Burkhard und Ruben Kienast. „Der Bedarf ist da. Jede Investition der KGB rechnet sich sofort“, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende der KBG, Sven Michelsen, am Rande der Grundsteinlegung, zu der etwa 30 Gäste kamen. „Sie können in Mölln mit qualitativen Wohnungen auf den Markt kommen, die zwischen 8,50 Euro und zehn Euro pro Quadratmetern anbieten – und die werden sie auch los“, sagt das ehemalige Vorstandsmitglied Wolfgang Engelmann. Engelmann glaubt jedoch, dass die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum sich negativ auf Mietobjekte mit baufälligem Bestand auswirken werde.

Florian Grombein

Die CDU stellt kurz vor der Möllner Stadtvertretung am morgigen Donnerstag den Antrag, Schülern das kostenlose Busfahren in der Stadt zu ermöglichen. Für diese Idee setzen sich die Möllner Grünen bereits seit Jahren ein. Neben finanzieller Entlastung für Eltern wirbt die Union mit einer Umweltentlastung durch weniger Autos.

19.12.2018

Zucker, Kaffee, Tee, Kekse und Schokolade machen es möglich. Die Stadt an der Elbe hat sich erfolgreich für die Kampagne zertifizieren lassen.

19.12.2018
Lauenburg Illegale Müllentsorgung - Polizei sucht Umweltsünder in Nusse

Die Polizei in Nusse sucht Umweltsünder, die im Wald 50 Säcke mit Dämmfilz entsorgt haben.

19.12.2018