Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Neues Feuerwehrgerätehaus eingeweiht
Lokales Lauenburg Neues Feuerwehrgerätehaus eingeweiht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:34 14.06.2019
Symbolische Schlüsselübergabe von der Möllner Architektin Swantje Meins an Kastorfs Bürgermeister Otmar Lohmeier. Links Wehrfüher Heiko Kröger, rechts Wolfgang Wiedenhöft, Vorgänger von Lohmeier und als treibende Kraft und Bauausschussvorsitzender. Quelle: Joachim Strunk
Kastorf

 Der Neubau eines Feuerwehrgerätehauses in Kastorf war schon seit Jahren eine Herzensangelegenheit des damaligen Bürgermeisters Wolfgang Wiedenhöft (SPD). Nach 30 Jahren und einer knappen Wahlentscheidung im Mai 2018 musste er sein Amt an seinen Freund und Konkurrenten von der Allgemeinen Wählerschaft Kastorf AWK, Otmar Lohmeier, abgeben.

Dennoch harmonieren beide im und für das Dorf außergewöhnlich. Wiedenhöft hat als Bauausschussvorsitzender weiterhin alle Fäden in der Hand und weiß über alle Bauprojekte im Dorf bestens Bescheid.

Anderer Blickwinkel von der Hauptstraße gegenüber vom Dorfzentrum mit den selben Gestalten (v. l.): Architektin Swantje Meins, Wehrführer Heiko Kröger, Bürgermeister Otmar Lohmeier, Bauausschussvorsitzender Wolfgang Wiedenhöft. Quelle: Joachim Strunk

Nach Ansicht verschiedener Feuerwehrhäuser in der weiteren Umgebung beauftragten die Kastorfer das Möllner Architekturbüro BSK. Als Standort wurde nach langer Diskussion das Grundstück Ratzeburger Straße 26a, gegenüber dem Gemeindezentrum und Kindergarten, festgelegt.

„Der Vorteil ist, dass die Wehr schnell an der Hauptstraße ist und außerdem den Kindergarten als sehr sensiblen Punkt direkt vor der Haustür hat“, so ein fachkundiger Kamerad.

Ein weiterer Vorteil dieses Standortes: Es wurden weitere Parkplätze für das Kultur- und Freizeitzentrum auf der anderen Straßenseite geschaffen. Und die Energieversorgung erfolgt über das dortige BHKW.

Die Grundfläche des neuen Feuerwehrgerätehauses beträgt 430 Quadratmeter. Die Fahrzeughalle hat Platz für drei Feuerwehrfahrzeuge und ist für ein weiteres erweiterbar. Der Gruppenraum ist mit 79 Quadratmeter ausgelegt. Es schließen sich Umkleideraum, Toiletten und Geräteraum an. Der Außenbereich umfasst 30 Parkplätze und einen Waschplatz.

Der ehemalige Wehrführer von Kastorf, Harald Siemers, wurde zum Ehrenwehrführer ernannt. Links Bürgermeister Otmar Lohmeier, rechts Wehführer Heiko Kröger. Quelle: Joachim Strunk

Der Bauantrag wurde im August 2017 gestellt. Baubeginn war im Mai 2018. Die Kosten belaufen sich auf insgesamt 1,15 Millionen Euro.

Bürgermeister Otmar Lohmeier und Wehrführer Heiko Kröger dankten ausdrücklich den Planern des Möllner Büros BSK sowie den ausführenden Firmen. Auch den 50 Aktiven der Wehr Kastorf sprachen sie ihren Dank aus für die vielfache und unkomplizierte Hilfe „nebenbei“.

Joachim Strunk

Lauenburg Kultursommer-Vorschau vom 15. bis 21. Juni - Kultursommer am Kanal wird in Berkenthin eröffnet

Am 15. Juni beginnt das Festival der Stiftung Herzogtum Lauenburg, das jährlich Tausende Einheimische und Touristen zu Kultur an bezaubernden Orten zieht: Der Kultursommer am Kanal. Die kreisweite Veranstaltungsreihe wird im 14. Jahr ihres Bestehens mit einem großen Salzfest in Berkenthin eröffnet.

14.06.2019

Bei der Europawahl hat die SPD eine verheerende Schlappe erlitten. Was bedeutet das für die älteste Partei Deutschlands? Die LN haben die Bundestagsabgeordnete Nina Scheer aus Geesthacht befragt.

14.06.2019

Die Grünen sind mit ihrer Initiative, den kreisweiten Klimanotstand auszurufen, im Kreistag gescheitert. Diskutiert werden soll über mehr Kohlendioxideinsparung aber dennoch.

14.06.2019