Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Kino-Unternehmer aus Ratzeburg leitet Geschicke des Möllner Kinos
Lokales Lauenburg Kino-Unternehmer aus Ratzeburg leitet Geschicke des Möllner Kinos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:10 27.09.2019
Dr. Marc Fiebig (links) und Martin Turowski. Quelle: HFR
Mölln

Anfang Oktober kehrt das Kino im Augustinum unter neuer Leitung aus der Sommerpause zurück. Der Ratzeburger Kino-Unternehmer Martin Turowski ist fortan für die Geschicke des Möllner Programmkinos verantwortlich. Der Mitgründer und bisherige Geschäftsführer Dr. Marc Fiebig zieht sich nach 21 Jahren zurück. „Mit Ideen wie dem mobilen Open-Air-Kino oder dem Doku-Dienstag hat Marc das Kinogeschehen der Region in den letzten Jahren entscheidend mitgeprägt“, lobt Turowski den scheidenden Kinochef. Als Mitinitiator der Digitalisierung des Augustinums und des Freiluftkinos ist Turowski bereits seit vielen Jahren auch mit dem Möllner Programmkino verbunden.

Für Fiebig ist die Übergabe an seinen langjährigen Freund und Geschäftspartner daher auch nur konsequent: „Martin ist als vielfach mit Preisen ausgezeichneter Kinounternehmer im Burgtheater überaus erfolgreich, als Filmclub-Vorsitzender sehr beliebt und als Vorstand beim Hauptverband deutscher Filmtheater (HDF) bundesweit vernetzt“, sagt der Möllner Arzt über seinen Nachfolger. Tatsächlich hat Turowski das Möllner Kinoprogramm der kommenden Wochen bereits festgezurrt. Los geht es am Freitag, 11. Oktober, um 19.30 Uhr mit der britischen Komödie „Yesterday“ im Theatersaal des Augustinums.

Weitere Termine im Oktober: Sa., 12.10. 19.30 Uhr, Yesterday. So., 13.10. 16 Uhr, Der Junge muss an die frische Luft. Sa., 26.10. 16 Uhr, Downton Abbey.

Von ln

Tele der Produktion aus dem Werk in Gallin an der A 24 sollen nach Schwarzenbek verlagert werden. 15 Arbeitsplätze entstehen.

27.09.2019

In der Stadtverordnetenversammlung am Donnerstag legte der Sonderausschuss einen Bericht vor – Zu einem einmütigen Ergebnis war er nicht gekommen

27.09.2019

Nach dem Großbrand am Sonntag in Geesthacht hat das betroffene Unternehmen 10 000 Euro für Hinweise zur Ergreifung des Brandstifters ausgelobt. Dank angemieteter Lastwagen geht der Betrieb weiter.

27.09.2019