Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Konfirmanden suchen „Kirche der Zukunft“
Lokales Lauenburg Konfirmanden suchen „Kirche der Zukunft“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 05.05.2019
Sie halten nach ihrer London-Reise noch fester zusammen: die Konfis aus Basthorst. Quelle: Silke Geercken
Basthorst

Heute ist ein besonderer Tag für viele Familien im Kreisgebiet: Jugendliche feiern ihre Konfirmation. Auch in Basthorst werden um 10 Uhr junge Menschen in der Kirche St. Marien eingesegnet. Die 14- bis 16-Jährigen haben sich diesen Schritt genau überlegt, ihnen ist die Kirche nicht egal. Sie gibt ihnen Halt. Eine gemeinsame Freizeit in London hat die Jugendlichen zusammen geschweißt. Die Reise war sicherlich ein unvergessliches Erlebnis.

Freizeit in London

Während der dreitägigen Fahrt ging es um die Frage: „Kirche der Zukunft. Wie träumst du die Kirche von morgen?“ Begleitet wurden die Jugendlichen von Pastorin Caroline Boyer. Die 35-Jährige ist seit vergangenem Jahr Seelsorgerin in Basthorst, es ist ihre erste Pastorenstelle. „Mit dieser Frage im Gepäck haben wir neben der anglikanischen Kirche eine brasilianische Gemeinde kennen gelernt sowie spannende Gottesdienstformen erlebt, zum Beispiel die Gemeinde Hillsong, die mit mehr als 2000 Menschen im Dominion Theatre Gottesdienst mit Popmusik feiert“, so Boysen.

Nicht nur wegen der Geschenke

Kirche ist in unserer Gesellschaft unmodern geworden. Die Zahl der Kirchenaustritte hat bundesweit zugenommen. Warum ist es den Basthorster Jugendlichen dennoch wichtig, konfirmiert zu werden? Die jungen Leute der Kirchengemeinde Basthorst haben dazu klare Antworten: „Weil der Glaube zu meinem Leben dazu gehört“, sagt Fendrik Mahnke. „Konfirmation gehört für mich zum Erwachsen werden dazu, und es bringt mich Gott ein Stück näher“, meint Fabian Wendt. „Ich finde es toll, nach der Konfirmation zu einer tollen Gemeinde und Gesellschaft zu gehören, auf die man sich verlassen kann und nie allein sein muss“, ist der Beweggrund von Lilli Sennack. „Ich möchte eine enge Verbindung zu Gott“, wünscht sich Michelle Heitmann. Die 14- und 15- Jahre alten Jugendlichen haben sich also viele Gedanken gemacht. Die Konfirmation bedeutet für sie eben nicht nur viele Geschenke. Es ist ein Festtag in der Familie, ein Tag, an dem sie im Mittelpunkt stehen. Ein wichtiger Schritt auf dem Weg in die Welt der Erwachsenen.

Konfirmation auch Erkenntnis

Der Festgottesdienst mit Einsegnung wird durch Pastorin Caroline Boysen geleitet. Für sie bedeutet Konfirmation auch Erkenntnis: „Die Konfirmation bietet einen Freiraum, um sich mit anderen auf Spurensuche zu begeben, woran ich glaube und was mir im Leben wichtig ist. Ich erfahre Kirche als einen lebendigen Ort, an dem jeder Mensch seinen Platz findet und sich mit den eigenen Visionen und Träumen einbringen kann“, sagt die Seelsorgerin.

Die Konfirmanden

Konfirmiert werden Tim Bennet Schmidt, Jana Horstmann, Fabian Wendt (alle aus Basthorst), Fendrik Mahnke, Lennert Zingelmann (Dahmker), Ann-Sophie Schell, Michelle Heitmann (Hamfelde), Yannek Koops, Lilli Sennack, Kuddewörde, Hanna Schneider (Möhnsen), Chiara Jodies (Mühlenrade).

Silke Geercken

Im Seniorenheim Augustinum in Aumühle ist am Sonnabendnachmittag ein Feuer ausgebrochen. Ein Apartment stand in Vollbrand. Es gab mehrere Verletzte.

04.05.2019
Norddeutschland Stormarn, Ostholstein und Lauenburg - Notruf 112 soll wieder funktionieren

In den Kreisen Stormarn, Ostholstein und Herzogtum Lauenburg ist am Sonnabend der Notruf 112 für Feuerwehr und Rettungsdienst ausgefallen. Grund dafür war ein technischer Defekt.

04.05.2019

Endlich sommerliche Temperaturen – und Ratzeburg sucht Sponsoren für die Eisbahn auf dem Markt. Das klingt paradox, aber die Lage ist ernst: Hilft jetzt niemand, die Finanzierungslücke zu schließen, dürfte das Ratzeburger Eisvergügen für immer Geschichte sein.

31.05.2019