Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Kreisstraße gesperrt für Sanierung
Lokales Lauenburg Kreisstraße gesperrt für Sanierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:35 18.06.2018
Duvensee

Der Ortsteil Bergrade bleibt während der gesamten Bauzeit erreichbar. In einem ersten Arbeitsschritt soll ein Gewässerdurchlass zwischen Duvensee und Bergrade erneuert werden. In dieser Phase kann der Anliegerverkehr bis zur Baustelle aufrechterhalten werden. Für die Asphaltierungsarbeiten muss der gesamte Streckenabschnitt voll gesperrt werden. Die Gemeindestraße Heisch in Duvensee wird dann tageweise ebenfalls nicht erreichbar sein. Die Anwohner werden vorab gesondert informiert.

Nach Abschluss dieser Arbeiten ist eine weitere Deckenerneuerung auf dem Abschnitt zwischen Bergrade und der L 199 vorgesehen. Der Verkehr wird dann über das fertiggestellte Teilstück geführt.

Eine Umleitung über die L 199 wird ausgeschildert. Zeitgleich werden Oberflächenbehandlungen auf mehreren Kreisstraßen vorgenommen. Diese Arbeiten werden unter Verkehr ausgeführt, vorübergehende Behinderungen können jedoch nicht ganz ausgeschlossen werden. Auf diesen Strecken wird zudem die zulässige Höchstgeschwindigkeit herabgesetzt, bis der überschüssige Splitt wieder aufgenommen ist. Der Abschluss der Arbeiten wird für Ende August erwartet.

LN

Es war ausdrücklich kein „Abschied“, zu dem Karl Bartels am Sonnabend ins Restaurant am Teich in seinem Heimatdorf Klempau geladen hatte. Aber es sollte ein ausdrücklicher Dank an alle seine Weggenossen, Mitbürgermeister, Verwaltungskollegen und Freunde sein.

18.06.2018

Welch ein Spaß! Leichte Kost, aber wunderbar dargestellt mit vielen komischen Situationen, die die Zuschauer zum Lachen bringen. Das Theater Schwarzenbek landete mit seiner Sommerkomödie „Hotel im Angebot“ erneut einen Volltreffer bei der Premiere am Freitag im voll besetzten Saal des Rathauses.

18.06.2018

Zu Land, im Wasser und ein wenig in der Luft: Die 20 an der Floriansfahrt des Amts Lauenburgische Seen teilnehmenden Wehren wurden an 13 Stationen mit allen Sinnen gefordert. Mit der Summe von 114 Punkten konnten die Teilnehmer aus Kittlitz den Wanderpokal als Gesamtsieger in den Mustiner Nachbarort holen (LN berichteten).

18.06.2018