Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Kunsthandwerkermarkt im Schwarzenbeker Amtsrichterhaus
Lokales Lauenburg Kunsthandwerkermarkt im Schwarzenbeker Amtsrichterhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 31.10.2019
Auf dem Foto von links: Susanne Krüger, Kulturkoordinatorin des Amtsrichterhauses, Kersten Wrede, Keramikerin, Gabriele Biederstädt-Boltz, Designerin mit einem ihrer „Deichviecher“, Christa Seibt, Schmuck und Filzarbeiten, Hans-Jürgen Rumpf, zum 24. Mal der Organisator des Kunsthandwerkermarktes. Quelle: HFR
Schwarzenbek

Entspannen, kaufen und genießen in herbstlicher Atmosphäre können Besucher am kommenden Sonnabend, von 12 bis 18 Uhr und am Sonntag, von 11 bis 18 Uhr im Amtsrichterhaus und im Park. Auf raschelndem Herbstlaub spaziert man von Stand zu Stand und findet bei würzigen Bratwürsten, heißem Apfelpunsch mit Kuchen oder Kürbiscremesuppe Zeit für eine Plauderei. Der „KulturGenuss“ im Amtsrichterhaus hat eine lange Tradition, denn bereits zum 24. Mal öffnen sich die Pforten.

Kunsthandwerker aus Norddeutschland präsentieren sich vor Ort und laden zum Mitmachen ein: Metallkunst: Jens Müller schmiedet mit Kindern und kreativen Junggebliebenen draußen im Park an einer alten Feldschmiede kleine Objekte aus Eisen und Kupfer. Keramik und Rakuarbeiten: Kerstin Wrede dreht Keramik für den täglichen, fröhlichen Gebrauch. Farbig glasierte Teekannen, Teller, Becher und Schalen lassen den Tag fröhlich beginnen. Schmuck: Goldschmiedearbeiten gestalten Antje Heuermann Kramer und Jutta Rechenbach. Farbige Ketten aus Silber und alten Glasperlen fertigt Christa Seibt. Silber- und Metallschmuck formt Klaus Adam. „Alles aus Silber“ lautet das Motto von Sabine Gößling und Nicole Lasse. Farbig leuchtende Ketten aus handgefertigten Muranoglasperlen zeigt Petra Sanders. Aus Schwerin kommt Brigitte Blum mit Schmuckunikaten aus Edelmetallen, echten Steinen und Perlen. Tiffany-Glaskunst leuchtet den Besuchern bereits an den Fenstern der Veranda entgegen.

Wohlig warme Wolle

Kuschelige Unikate aus Alpakawolle näht Dagmar Folck und nutzt dafür die Wolle der eigenen kleinen Alpakaherde. Und sie verkauft auch Wolle zum Selberstricken, immer mit dem Foto und Namen des Alpakas, von dem die Wolle stammt. Filzkappen, Mützen und Hüte filzt Christa Seibt. Unikate aus Filz und Seide und handgefärbtes Garn bietet Nanette Mende in ihrem Stand im Park. Mit Nadel und Faden hat Maren Ehlers in Kreuzstichtechnik kleine Bilder gestickt. Mandy Morgenstern und Kirsten Lühr nähen aus Fleece-Stoffen praktisch-schöne Taschen. Farbenfroh sind die Filzarbeiten vom Louisenhof und Maike Schwormstede näht Armstulpen aus Kleidungsstücken und schafft so immer neue Unikate. Wolle bekommt Birgit Andresen von den eigenen Schafen geliefert, die sie dann selbst spinnt, färbt und wohlig Warmes strickt. Andrea Lübbers strickt mit Farbverlaufswolle Tücher und Mützen und gestaltet Fibeln aus Draht. Unter dem Motto „Gemummelt und Gewickelt“ näht Gunda Westedt modisch-wärmendes Accessoire. Aus Kork und Naturstoffen näht Peer Kraft Taschen, Jacken und Accessoires. Kuschelweiche Deichviecher gestaltet und näht die Hamburger Designerin Gabriele Biederstädt-Boltz. Jedes Deichviech hat eine eigene Persönlichkeit. Bilder, Fotografien und Papierarbeiten: Peter Behrendt kommt wieder mit liebevollen Katzenkalender-Geschichten und seinem neuen großen „Zwergenwerk“. Pastelle von Landschaften und Blumen zeigt Lisa Jürdens.

Malerei auf vielfachen Untergründen

Im GalerieCafé finden neue Acryl-Bilder der Malgruppe vom Louisenhof ausreichend Platz. Kalligrafische Arbeiten, Collagen in Mischtechnik und handgefertigte Karten hat Heino Meier gestaltet. Papeterie und kunstgewerbliche Arbeiten schafft Bärbel Palicki. Karin Meyer-Wölk zaubert in Seidenmalerei-Technik Farbverläufe und Reichnungen auf Tücher und Schals. Das auch Erdnüsse eigene Persönlichkeit sein können, entdeckt man in den großformatigen Fotos von Hans-Jürgen Rumpf. Und dann darf man sie auch noch probieren, die blauen Jumbo-Erdnüsse, frisch geröstet in der Schale aus Hamburg.

Bilderbücher für Kinder und Erwachsene schreiben und zeichnen Karin Hüttenhofer und Wulf Schlünzen und erzählen darin von fröhlichen und überraschenden Geschichten, die sie selbst erlebt haben. Feine Holzarbeiten: Schalen und Dosen in gehobenen Design drechselt Henning Ruff und schafft aus edlen heimischen Hölzern fantasievolle Zauberstäbe und Objekte. Unter den Bäumen des Parks verkauft Fakheur Dhouib Schalen, Bretter aus Olivenholz. Herrliche Düfte entströmen den handgesiedeten Naturölseifen von Kristina Büssow-Giersch. Und für das Einmassieren bietet Thure von Boltenstern besonders qualitätsvolle Bürsten. Blütenzauber, der nicht so schnell vergeht, arrangiert Christa Kull. Sie bindet blütenzarte Trockensträuße, Kränze und Gestecke.

Weihnachtliche Ware und Holzobjekte

Fröhliche Holzfiguren und munter an den Zweigen wippende Vögel und Zwerge denkt sich Klaus Adam aus. Für die Vögel im Garten zimmert Bernd Bantin Vogelhäuser und Holzobjekte. Mit Pfeil und Bogen weiß Markus Benckert umzugehen und baut zielgenaue amerikanische Langbögen und beweist seine Liebe zu handgeschmiedeten formschönen Messern. Handgefertigte Kerzen für eine stimmungsvolle Herbstzeit von Burkhard Kruse und der Kreativ-Gruppe vom Louisenhof, die auch bunte Karten für die Weihnachtszeit entworfen hat.

 

Von ln

Nichts ging mehr für viele Autofahrer, die die Landesstraße 208 zwischen Aumühle und Kuddewörde befahren wollten. Eine fehlerhafte Ausschilderung führte zu erheblichen Umwegen.

31.10.2019

Ehestreit mit fatalen Folgen: Weil er die Forderung seiner Frau nicht akzeptieren wollte, seine psychischen Probleme stationär behandeln zu lassen, zog er den Schal um ihren Hals enger und enger. Nun hat der 54-Jährige aus der Nähe von Boizenburg (Landkreis Ludwigslust-Parchim) dafür seine Strafe erhalten.

30.10.2019

Große Freude in Büchen und bei den Pendlern, die von dort aus die Bahn nutzen: An den Bahnsteigen 1 und 4 wurden jetzt Unterstände als Wetterschutz errichtet.

30.10.2019