Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Trauer um Jens Burmester
Lokales Lauenburg Trauer um Jens Burmester
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:38 22.02.2019
LN-Reporter Jens Burmester ist tot. Quelle: Florian Grombein
Mölln/Wentorf A.S.

Jens Burmester ist tot. Der LN-Reporter und amtierende Möllner Schützenkönig hat am Donnerstag seinen Kampf gegen die schwere, tückische Krankheit verloren. Am Ende ging alles sehr schnell. Familie, Freunde und Kollegen wurden von dieser Entwicklung überrascht. Noch am Freitag der Vorwoche hatte sich „JEB“ - unter diesem Journalistenkürzel war Burmester in den Kreisen Stormarn und Herzogtum Lauenburg weithin bekannt - kämpferisch und zuversichtlich gegeben: „Ich möchte im Juni die Königswürde persönlich an meinen Nachfolger übergeben“. So wie er es sagte, blieb wenig Platz für Zweifel daran, dass er es schaffen könnte. Erst Mitte Januar hatte er sich, statt endlich einmal in den Urlaub zu fahren, in die Klinik einliefern lassen. Jens Burmester wurde nur 61 Jahre alt. Er hinterlässt eine Frau und zwei Kinder.

Die Möllner Gilde trauert um einen beliebten Schützenbruder, die LN-Mitarbeiter trauern um einen Kollegen, der immer Zeit für einen Auftrag hatte, sich die Nächte bei Unfällen und Bränden um die Ohren schlug und der extrem gut vernetzt war. Wer eine Frage hatte, war bei „JEB“ immer gut aufgehoben: Er wusste die Antwort oder kannte jemanden persönlich, der sie kannte. Bis zum Ende war der Reporter, der selbst so oft über Unglück und Tod berichtet hatte, sehr tapfer.

Sehr viele Genesungswünsche und Grüße haben Jens Burmester noch in der vergangenen Woche erreicht. Gerührt sagte er: „Dann kann ich ja nicht so viel falsch gemacht haben im Leben“. Nein Jens, hast Du nicht - im Gegenteil!

Hanno Hannes

Ab 2020 werden in Stormarn und dem Herzogtum Lauenburg keine Gelben Säcke mehr abgeholt. Verpackungen und Wertstoffe sollen dann in die neue Wertstofftonne geworfen werden.

22.02.2019

Hier können Sie live ab 16 Uhr verfolgen, welcher Verein im Lauenburgischen Geld von der Sparkasse Herzogtum Lauenburg bekommt.

21.02.2019

Um Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, eine Entscheidungshilfe zu geben, veranstalten die Lübecker Nachrichten am Mittwoch, 6. März, um 19 Uhr im Ratzeburger Burgtheater eine Podiumsdiskussion mit allen fünf Kandidaten.

04.03.2019