Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Mehr Züge zwischen Büchen und Hamburg
Lokales Lauenburg Mehr Züge zwischen Büchen und Hamburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 15.11.2019
Ab dem 15. Dezember fahren mehr Pendlerzüge zwischen Büchen und Hamburg. Quelle: Holger Marohn
Büchen/Schwarzenbek

Die Berufspendler zwischen Schwerin und Hamburg können sich auf Verbesserungen freuen. Mit dem Fahrplanwechsel zum 15. Dezember gibt es in der Hauptverkehrszeit einen Halb-Stunden-Takt. Das teilt die Bahn mit, die einen entsprechenden Auftrag vom Land Mecklenburg-Vorpommern erhalten hat.

Danach werden montags bis freitags von 6 bis 9 Uhr und von 16 bis 19 Uhr zusätzliche Züge eingesetzt. Zusätzliche Abfahrten gibt es ab Büchen um 8.37 Uhr über Müssen, Schwarzenbek und Bergedorf mit Ankunft am Hamburger Hauptbahnhof um 9.08 Uhr und in der Gegenrichtung ab Hamburg um 15.57 Uhr (an Büchen 16.28 Uhr) und 17.57 Uhr (an Büchen 18.28 Uhr). Außerdem fährt ein Regionalexpress der DB montags bis freitags zusätzlich Züge zwischen Hamburg und Schwerin ab Hamburg Hauptbahnhof um 19.21 Uhr (an Schwerin 20.57 Uhr) sowie ab Schwerin um 19.10 Uhr (an Hamburg um 20.38 Uhr).

Doch nicht nur die Anzahl der Verbindungen ändert sich. Auch sollen die Züge der Linie RE 1 zwischen Hamburg und Büchen ab dem Fahrplanwechsel grundsätzlich mit Fünf-Wagen-Doppelstockzügen fahren. „Somit fahren auch an Sonn- und Feiertagen zwischen Hamburg und Büchen statt der bisherigen Triebwagen dann Doppelstockzüge“, heißt es von der Bahn. Damit könne durchgängig eine Sitzplatzkapazität von 534 Plätzen, und in zwei der sieben Züge sogar von 625 Plätzen, je Zug angeboten werden.

Von Holger Marohn

In Mölln stehen bereits zwei Tannenbäume für die Weihnachtszeit. Dank einer Spende musste die Stadt nur für Aufstellung und Transport sorgen. Am 29. gehen viele Tausend Lichter an.

15.11.2019

Der Präventionsbeamte Tino Sdunek führt Puppentheater für Senioren auf. Nicht (nur) zum Spaß: Sein Publikum erfährt dadurch wichtige Tipps, um sich gegen zahlreiche Kriminalitätsfallen zu schützen.

15.11.2019

„Cheyenne“, „Logic“ und „Nox“: Rainer Conring eröffnete 1969 eine der ersten Discos in Schleswig-Holstein. Zusammen mit seinem Sohn hat er das Nachtgewerbe in der Folge immer wieder verändert. Mit Erfolg: Die Gastronomen haben sich trotz Discosterben erfolgreich gehalten.

15.11.2019