Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Metallschrott sammeln für die Kirche
Lokales Lauenburg Metallschrott sammeln für die Kirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 27.06.2018
Breitenfelde

Bürger in der Kirchengemeinde waren aufgerufen, nicht mehr benötigten Metallschrott in den von Firma Stahlkopf, Alt-Mölln, kostenlos zur Verfügung gestellten Container abzugeben. Bereits im Frühjahr hatte der Vorstand des Fördervereins die Idee von der zum Vereinsvorstand gehörenden Sabine Stahlkopf aufgegriffen, eine derartige Sammlung durchzuführen. Sie hatte mit ähnlichen Aktionen bereits vielversprechende Erfahrungen sammeln können.

So entstand der Plan, im Juni die Bürger der Gemeinden aufzufordern, Schrott für die Finanzierung der Kirchensanierung in Breitenfelde abzugeben. Mit eigens gedruckten Flyern, Plakaten und im Veranstaltungskalender wurde auf die Sammlung hingewiesen. Vorsitzender Heinz Hoffmann: „Ich war überrascht und hoch erfreut, als ich nach Ende der Aktion das sehr gute Ergebnis erfuhr:

fast 1400 Euro Einnahmen durch die Schrottsammlung, dazu weitere Erlöse durch Getränke- und Wurstverkauf und durch Spenden.“ Das habe sich gelohnt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kultursommer am Kanal“ zeigen die Künstler des KunstWerk Mölln und Umgebung e. V. gemeinsam mit der Eventcompany Alt-Mölln am kommenden Wochenende eine einzigartige Ausstellung unter dem Motto „Akt am Kanal“.

27.06.2018

Das gesundheitsschädliche Jakobskreuzkraut sprießt an der B 207 bei Groß Sarau. Auf beiden Seiten sind Felder und Fahrbahnrand großflächig davon bewuchert.

27.06.2018

Zum sechsten Mal wird in Mölln das Kurpark-Spektakel veranstaltet. 16 Kleinkünstler aus Nah und Fern werden die Gäste am kommenden Sonnabend und Sonntag unterhalten. Seit Jahren dabei ist der Pantomime „Bastian“. Ansonsten setzt das Stadtmarketing komplett auf neue Künstler.

27.06.2018