Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Mit der Bürgermeisterin per Rad durch Schwarzenbek
Lokales Lauenburg Mit der Bürgermeisterin per Rad durch Schwarzenbek
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:11 30.09.2019
Die neue Bike & Ride-Anlage am Bahnhof war eine der Stationen bei der Radtour mit Bürgermeisterin Ute Borchers-Seelig (rechts). Quelle: Silke Geercken
Schwarzenbek

Zum sechsten Mal hatte Bürgermeisterin Ute Borchers-Seelig zur Radtour in Schwarzenbek eingeladen. Rund 20 Teilnehmer, darunter zwei Kinder, waren am Sonnabend dabei, um sich über die Fortschritte der Stadtentwicklung zu informieren. Zum Abschluss spendierte die Bürgermeisterin Kaffee und Kuchen im Amtsrichterhaus.

Bürgermeisterin erläuterte die Projekte

Etwa zwölf Kilometer waren in den zwei Stunden zu bewältigen, eine nur leichte Anforderung an die meist älteren Radler, zumal immer wieder Zwischenstopps eingelegt wurden, an denen Borchers-Seelig sich die Zeit nahm, die Projekte zu erläutern. Nach dem Treffen auf dem alten Marktplatz ging es zunächst zum Tierheim an der Feldstraße, wo die Gruppe vom Tierschutz-Vorsitzenden Dierk Möller empfangen wurde. Es gab einige Informationen über die Aufgaben des Tierheims und seiner ehrenamtlichen Helfer und auch die Gelegenheit zur Besichtigung der Fundtiere. „Es gibt immer noch Schwarzenbeker, die seit vielen Jahren hier wohnen, aber nicht wissen, dass die Stadt ein Tierheim hat“, sagte Möller. Hunde und Katzen werden unter bestimmen Bedingungen aufgenommen. Die Abgabe eines Tieres, nur weil man seiner überdrüssig ist, wird nicht akzeptiert.

Viel Platz für Biker, Kiosk hat neuen Betreiber

Weiter ging es zum Bahnhof, wo sich die Radler davon überzeugen konnten, dass das äußere Erscheinungsbild um einiges besser geworden ist. Die neue Bike-and-Ride-Anlage mit rund 80 Plätzen ist fertig, einige Stellplätze sind noch frei. Der Kiosk hat einen neuen Anstrich erhalten und auch neue Betreiber. Die neue Ausstattung des Toilettenhäuschens wurde kurz nach Fertigstellung von Dieben wieder gestohlen. Jetzt wird darüber nachgedacht, den Zugang nur nach Geldeinwurf in einen Automaten zu ermöglichen. „Seit Beginn meiner Amtszeit vor sechs Jahren beschäftige ich mich mit dem Umfeld des Bahnhofes. Es ist schwer, einen Ansprechpartner bei der Bahn zu finden, der sich zuständig fühlt“, so die Bürgermeisterin mit Hinweis auf die ungepflegte Anlage am Stellwerk. Anschließend fuhr die Gruppe zur Grabauer Straße. Auf dem Gelände der ehemaligen Keksfabrik Lembcke entsteht ein neues Wohngebiet mit 57 Einheiten und viel Grün. Der Neubau der Kita Kichererbse an der Buschkoppel direkt neben den beiden Sporthallen war ein weiteres Ziel. Der stattliche Bau nach neuesten pädagogischen Anforderungen erhält 120 Krippen- und Elementarplätze.

Nach der Besichtigung des Neubaugebietes „Im Strange“ steuerten die Radler das Schmuckstück der Stadt Schwarzenbek, die Galerie Amtsrichterhaus, an. Hier gab es Kaffee und Kuchen und Gelegenheit zum Gespräch. „Die gemeinsame Radtour ist ein tolles Angebot der Bürgermeisterin“, sagte eine Teilnehmerin zufrieden.

Von Silke Geercken

Lauenburg Herzogtum Lauenburg - Arbeitsmarkt stabil

Die Zahl arbeitsloser Menschen im Kreis Herzogtum Lauenburg hat im September erneut abgenommen und beträgt jetzt 4837. Dies sind 111 weniger als im Vormonat.

30.09.2019

In der Lübecker Straße sind wegen Baumaßnahmen Vollsperrungen zu erwarten. In dieser Woche setzt der Bauhof in Höhe „Hölzerne Rinne“ die Sanierung des Rad- und Gehweges in Richtung Einhaus fort.

30.09.2019

Premiere in der Möllner Altstadt: An elf Orten soll die Kulturnacht in Mölln Musik, Literatur, Theater und Kunst bieten. Neben dem Stadtmarketing engagieren sich Einzelhändler und Galeristen.

30.09.2019