Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Mölln: Oxmox-Gewinner aus Lübeck beim Pegasus-Festival
Lokales Lauenburg Mölln: Oxmox-Gewinner aus Lübeck beim Pegasus-Festival
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:26 16.05.2019
Die Newcomer-Band „#Arrested“ in ihrem Lübecker Proberaum. Am kommenden Sonnabend, 18. Mai, spielen sie beim Pegasus-Festival in Mölln. Quelle: Grombein, Florian
Mölln

Im Möllner Kurpark war die junge und frische Truppe, die nun zum vierten Mal das lang ersehnte Rockfestival-Feeling in die 19000-Einwohner-Stadt bringt, nicht wirklich willkommen. Anwohner, die sich nicht für Rock und Pop interessierten, hatten sich immer wider beschwert. Zum zweiten Mal startet die Kultur-Community der Stiftung Herzogtum Lauenburg nun am Ziegelsee bei der Jugendherberge mit dem Pegasus-Festival durch. Und das Line-Up kann sich sehen lassen.

Frische Bands aus den Bereichen Hip-Hop, Rock, Singer-Songwriter und Punk sind am Start. Die Macher holen zunehmend Acts aus Hamburg und Lübeck ins Herzogtum. Aktuellstes Beispiel: Die aufstrebende Combo „#Arrested“, Gewinner des Oxmox-Band-Contest 2018 in Hamburg, rockt am kommenden Samstag die Bühne. Wir haben die Band im Proberaum besucht. Sie freut sich auf das Pegasus-Festival und hat prompt ein exklusives Musikvideo mit Grußbotschaft für die Möllner eingespielt.

 

Lübecker Band freut sich auf Mölln

„Hallo Leute, wir sind #Arrested und freuen uns aufs Pegasus-Festival in Mölln“, sagen Wencke und Josi abwechselnd ins Mikrofon. Break im Ablauf des Stückes: Der brummende Bass spielt in der Mitte des Musikvideos nach einem rasanten Refrain mit zweistimmigem Gesang, treibendem Beat und harten Gitarrenriff wieder ganz ruhig und macht Platz für die Ansage der Sängerinnen. Die Frontfrauen der Band sind 20 und 23, die Schlagzeugerin Hannah, Markenzeichen Dreadlocks, ist gerade einmal 18 Jahre alt. Dazu kommen noch Thore (23, Bass) und Finn (21, Gitarre). Keyboarder Dominik (22) war bei der Probe in den Räumen der Lübecker Rock-Pop-Schule leider verhindert.

Doch diese Mischung aus „Jungs und Mädels“ ist eines der Markenzeichen der Band. Und für ihr Alter macht die Gruppe einen aufgeräumten und sehr professionellen Eindruck. Kein Wunder, denn die Meisten von ihnen haben einmal Unterricht in der erfolgreichen Rock-Pop-Schule des Lübeckers Kai Bünger gehabt. Noch heute werden sie von dem Musiker und Komponisten Gordon Krei gecoacht. Der studierte Musikwissenschaftler arbeitet in der Schule als Dozent.

7 Bands, Feuershow, Lesungen für lau

Die Freude auf das Pegasus-Festival ist wie gesagt groß. Nicht nur in Lübeck. Die Crew und rund 30 Helfer in Mölln stecken mitten in der heißen Aufbauphase. Mehr als 600 Besucher kamen 2018 – und auch in diesem Jahr dürfen die Gäste sich auf leise und gefühlvolle Singer-Songwriter-Momente am Nachmittag sowie lautere Klänge und großes Entertainment am Abend freuen. Das Pegasus-Open-Air wird von vielen regionalen Unternehmen und Partnern unterstützt. Das Besondere: Das Festival wird fast ausschließlich von Jugendlichen veranstaltet.

Das Line-Up

Die Bands und Musiker Pöbel MC, #ARRESTED, DD3, Esco, Flower Rush und Maciek spielen auf dem Pegasus-Festival. Die bands kommen aus Lübeck, hannover, hamburg und weiteren Orten im Norden. Komplette Line-Up mit Beschreibung der Bands findet sich unter www.pegasus-open-air.de/lineup/

Die Location am Möllner Ziegelsee direkt an der Jugendherberge wird am Sonnabend von 12 bis 22 Uhr bespielt. Sieben Bands treten auf der Mainstage auf. Außerdem gibt es Akustik-Impressionen, Interviews und Vorträge auf der Fanstage, die vom Online-Fanzine „Album der Woche“ präsentiert wird. Aktionstheater, der wahre Till Eulenspiegel und eine atemberaubende Feuershow kommen noch on Top. Das „Viva con Agua“-Team aus Lübeck ist mit ihrem Info-Bulli vor Ort und informiert über sauberes Trinkwasser. Der Clou: Beim Pegasus-Open-Air ist der Eintritt dank lokaler Sponsoren frei. Das Küchen-Team der Möllner Jugendherberge versorgt die Gäste mit Burgern, wahlweise auch vegetarisch, veganen Fritten sowie Kaffee und Kuchen. Am Tresen gibt es neben „erfrischenden und süffigen Getränken“ laut Organisatoren „zum schmalen Taler“ auch alkoholfreie Cocktails.

Einige Anwohner agierten als Spaßbremse

„Der Platz ist der Hammer“, sagte Moritz Flint, einer der Organisatoren des Festivals jetzt im Interview mit dem Kulturportal der Stiftung Herzogtum Lauenburg. Der 22-Jährige findet, dass man am Ziegelsee gut angekommen ist. 2018 hatte das Pegasus-Open-Air nämlich aus dem Möllner Kurpark weichen müssen. Es hatte zunächst einigen Frust mit sich gebracht, dass diverse Anwohner der Eulenspiegelstadt als Spaßbremse für die junge Musikszene in der Stadt wirkten. Sie fühlten sich von der Lautstärke der jungen Wilden gestört. Etwa derber Hip-Hop traf auf die Ohren betagter Anwohner, die im Kurpark eher seichtere Töne gewohnt waren. Die Laufkundschaft aus dem zentralen Kurpark fehlt nun. Doch die Wogen haben sich geglättet: „Der Standort ist definitiv besser als der vorige“, sagte Flint dem Kulturportal. Wer den Weg in das etwas abgelegenere Gelände finde, bleibe auch länger.

Infos und Kontakt unter www.pegasus-open-air.de sowie unter www.facebook.com/pegasusopenair und info@pegasus-open-air.de. Pegasus-Open-Air-Festival, 18. Mai, Ziegelsee 1, Mölln, 12 bis 22 Uhr

Florian Grombein

Seit fast zehn Jahren bietet die Kirchengemeinde Büchen-Pötrau Senioren einen ganz besonderen Urlaub an. Es gibt eine Woche Programm und geschlafen wird zu Hause.

16.05.2019

370 Veranstaltung organisierten die Kunstliebhaber seit der Gründung. Das Jubiläum wird mit einem bunten Programm und zahlreichen Veranstaltungen im Mai und Juni gefeiert.

15.05.2019

Die Polizei sucht nach Hinweisen auf den Besitzer einer weißen Drohne. Das Fluggerät wurde in der Nähe einer Brandstelle in Klinkrade gefunden. Was auf dem Fotochip zu sehen ist, kann die Polizei nicht verraten.

15.05.2019