Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Möllner Berufsschule eröffnet Grundgesetz-Raum
Lokales Lauenburg Möllner Berufsschule eröffnet Grundgesetz-Raum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:56 24.05.2019
Auf den Tag genau vor 70 Jahren wurde das deutsche Grundgesetz geschaffen. Das nimmt das BBZ zum Anlass, einen Raum zum Arbeiten an diesem Thema einzurichten. Maßgeblich beteiligt waren die Referendare André Johns und Johanna Kleemund (vor der Tafel) mit Unterstützung von Schülern und Azubis wie Nicole Lisowski (22) und Nina Pischke (22). Quelle: Florian Grombein
Mölln

Vier Tische für Gruppenarbeit, jeweils ausgestattet mit einem Exemplar de Grundgesetzes und vertiefenden Broschüren zum Thema. Tafel, Beamer und an den Wänden Sätze aus der deutschen Verfassung in verschiedenen Sprachen. Spotlights an den Wänden lenken den Blick der Besucher auf gerahmte Zitate zu den Grundpfeilern unserer Demokratie. Wer den neuen Grundgesetz-Raum des Möllner Berufsbildungszentrums (BBZ) betritt, nimmt diese Atmosphäre sofort auf. Für die Schüler aus allen Fachbereichen der Schule steht das Grundgesetz seit Langem auf dem Lehrplan. Doch nun finden sie bessere Möglichkeiten vor, um sich dem wichtigen Thema zu nähern. Die Eröffnung kam am Donnerstag an einem symbolisch wichtigen Datum: Am 24. Mai 1949 trat das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland in Kraft.

Es ist vor allem zwei Lehrern in der Ausbildung zu verdanken, dass der Raum in den vergangenen Wochen mit Leben gefüllt wurde. Maßgeblich beteiligt waren die Referendare André Johns und Johanna Kleemund, tätig im Bereich Wirtschaft/ Politik. Unterstützt wurden sie von Schülern und Azubis wie Nicole Lisowski (22) und Nina Pischke (22). Viele weitere Fachbereiche der Schule waren beteiligt. Die beiden 22-Jährigen haben am BBZ bereits ihr Abitur gemacht und befinden sich derzeit in der Ausbildung im Bereich pädagogische Heilerziehung. Sie berichteten über die guten Möglichkeiten des neuen Raumes und gingen auch inhaltlich auf das Thema Grundgesetz ein.

„Der Raum für Grundrechte setzt in Zeiten gesellschaftlicher Unsicherheit und Orientierungslosigkeit ein Zeichen“, erklärte Juliane Schlums, Sprecherin des BBZ. Im neuen Raum soll Schülerinnen und Schülern das Grundgesetz als Basis des gesellschaftlichen Zusammenlebens ideengeschichtlich mit seinen aktuellen Inhalten näher gebracht werden, hieß es. In ansprechender Atmosphäre soll gemeinsam zu Grundrechten und Gesetzen gearbeitet werden. Die Schule hofft, dass demokratisches Denken und Handeln für die Auszubildenden abgesehen von der Theorie auch erlebbar werden.

Hier finden Sie weitere Artikel über das BBZ.

Florian Grombein

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Kreisjugendring organisiert zum 50. Mal die Aktion Ferienpass mit vielen Aktionen für die Sommerferien. Stadt- und Ortsjugendringe sind mit im Boot.

23.05.2019
Lauenburg Garrensee zwischen Ratzeburg und Mustin - Naturschutz am Garrensee verbessert

Der Garrensee zwischen Ratzeburg und Mustin ist ein beliebtes Badeziel. Durch besucherlenkende Maßnahen wurde nun der Naturschutz am See verbessert.

23.05.2019

Bei einem Zusammenstoß zweier Autos wurden zwei Personen verletzt. Ein Auto wurde auf den Gehweg geschleudert. Die Straße musste während der Räumungsarbeiten gesperrt werden.

23.05.2019