Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Eisstockschützen trauern um Uwe Jensen
Lokales Lauenburg Eisstockschützen trauern um Uwe Jensen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:51 04.11.2019
Der MSV-Sportler und Eisstockschütze Uwe Jensen ist verstorben. Quelle: hfr/Seeliger
Mölln

Die Möllner Eisstockschützen sind bestürzt über den Tod ihres Gründungsmitglieds Uwe Jensen, der am 22. Oktober im Alter von 74 Jahren verstorben ist. Als aktiver Sportler für das Eisstockschießen habe er in den in den letzten 25 Jahren immer alles gegeben, schreibt Pressewart Torsten Seeliger. Auch der Landesverband Schleswig-Holstein trauere um einen sehr engagierten Freund und Sportler des Eisstockverbandes. „Er war zielsicher, ehrgeizig und brachte über Jahre konstant gute Leistungen“, so Seeliger.

Er habe durch seinen großartigen Einsatz auch aktiv beim Aufbau der Sparte mitgewirkt. Die Eisstockschützen hätten ihm auch wegen seiner langjährigen Tätigkeit im Vorstand viel zu verdanken. „Durch seine 25-jährige Mitgliedschaft bei den Eisstockschützen war er immer einer der stärksten bei den Turnieren und gab sich kaum mit weniger zufrieden“, berichtet Seeliger. Wer Uwe schon aus jungen Jahren kenne, wisse, dass er immer sportlich aktiv und engagiert gewesen sei. Nicht zu vergessen ist dabei die Auszeichnung als Möllner Sportler des Jahres 1997.

Erst am 12. Oktober 2019, zum Start in die Wintersaison bei den norddeutschen Senioren-Meisterschaften in der Eissporthalle Harsefeld, konnte die Möllner Mannschaft mit Uwe Jensen, Peter Hiller, Dirk Johannssen und Stephan Moths den 2. Platz hinter dem ERC Hannover erringen.

Von FG

Zum elften Mal wird die Regionalkonferenz Rechtsextremismus und Demokratiestärkung veranstaltet – eine Erfolgsreihe. War der Kreis Herzogtum Lauenburg 2012 noch ein Brennpunkt des Rechtsextremismus im Land, sind diese Tendenzen heute im Kreis kaum noch wahrnehmbar.

04.11.2019

Über die Hälfte der Arbeitnehmer in den Hamburger Randkreisen pendeln jeden Tag zur Arbeit, und es werden immer mehr. Im ersten Teil der neuen Serie nehmen die LN die Pendlerströme und ihre Entwicklung unter die Lupe.

04.11.2019

Ein ungewöhnliches Angebot im kirchlichen Rahmen machen Simone Siemers und Winfried Harz allen Interessierten: Sie laden ein zu einem Gesprächs- und Genuss-Abend bei schottischem Whisky.

03.11.2019