Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Möllner Luisenbad bekommt neue Steganlage
Lokales Lauenburg Möllner Luisenbad bekommt neue Steganlage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 18.03.2019
Der Steg im Luisenbad, hier 2018 bei den ersten Internationalen Deutschen Meisterschaften im Freiwasserschwimmen in Mölln, soll modernisiert werden. Quelle: Grombein Florian
Mölln

Das Möllner Luisenbad bekommt eine neue Steganlage, die nun auch barrierefrei sein soll. Das teilte der Landtagsabgeordnete Burkhard Peters (Bündnis 90/ Die Grünen) am Montag mit. Der bisherige Steg ist in die Jahre gekommen. Finanzielle Unterstützung dafür gibt das Landesinnenministerium. Sportanlagen in den Kommunen sollen demnach mit Mitteln aus dem Sondervermögen „IMPULS“ gefördert werden.

Christiane Gehrmann (CDU), Vorsitzende des Möllner Schul-, Sport-, Jugend- und Sozialausschusses, berichtete außerdem auf Anfrage, dass die Laufbahn auf dem Schulberg-Sportplatz ebenfalls saniert werden soll. „Wir freuen uns sehr über die positiven Förderbescheide zur Modernisierung unserer kommunalen Sportstätten und Schwimmbäder im ganzen Land“, erklärt Peters. Mit Fördermitteln von mehr als 1,5 Mio Euro für den Kreis Herzogtum Lauenburg werde eine Lanze für den Breitensport vor Ort gebrochen. Die Steganlage im Luisenbad ist marode. Das war vor einigen Monaten auch Thema im SSJS-Ausschuss der Stadt Mölln. 2018 waren in dem Seebad erstmals die Internationalen Deutschen Meisterschaften im Freiwasserschwimmen ausgetragen worden. Veranstalter war neben der Möllner Sportvereinigung (MSV) die DLRG Mölln.

Der Steg im Luisenbad und die Laufbahn am Möllner Schulberg werden modernisiert. Bei Vereinen und Politikern ist die Freude darüber groß.

„Ich freue mich, dass man das Luisenbad als Sportstätte anerkannt hat“, erklärt Dennis Bluhm, Geschäftsführer der MSV, am Montag auf Nachfrage. In erster Linie begrüße er, dass es den Vereinen zusammen mit der Stadtverwaltung gelungen sei, Fördergeld zu akquirieren. Mit der Modernisierung der Laufbahn auf dem Schulberg könne die Leichtathletik in der Stadt wieder eine größere Rolle spielen, weil sich die Wettkampfbedingungen verbesserten. Bluhm hatte sich in der Vergangenheit für einen Sportenwicklungsplan mit Blick auf die gesamte Stadt stark gemacht. Positiv reagierte auch die Möllner DLRG, die für die Sicherheit bei sportlichen Wettkämpfen und an Badestellen sorgt. „Wir freuen uns sehr“, schrieb der Verein auf Facebook.

Die Förderquote der einzelnen Maßnahmen im Rahmen des Programmes „Impuls“ beträgt maximal 50 Prozent der förderfähigen Kosten, höchstens jedoch 250 000 Euro. Welche Sportstätten im Lauenburgischen noch gefördert werden, berichten wir in Kürze.

Florian Grombein

Sind Menschenleben in Gefahr? Weil die Lage zunächst unklar war, schickte die Integrierte Regionalleitstelle Süd am Sonntagabend 50 Feuerwehrleute aus fünf Wehren zu einem Kellerbrand nach Groß Boden.

18.03.2019

Für den Bürgerverein gibt es wieder Hoffnung. Näheres entscheidet sich am Mittwoch. Definitiv weiter aber geht es mit dem „Baby“ des Bürgervereins, dem Bürgerfest. Dafür sorgt die Schützengilde.

18.03.2019

Mit dem Auslaufen seiner Amtszeit als Ratzeburger Bürgermeister im Juni gibt Rainer Voß auch den Vorsitz der AktivRegion Nord ab. Der Amtsausschuss Berkenthin dankte ihm jetzt für seine Tätigkeit.

18.03.2019