Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Möllner Welle Vorbild für Schwarzenbek
Lokales Lauenburg Möllner Welle Vorbild für Schwarzenbek
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:27 03.12.2018
In Mölln informierten sich Horst Kühl, Swantje Meins, Dennis Westphal, Günter Studt, Heinz Grothkopp, Egon Siepert über das vor mehr als zwei Jahren eröffnete Hallenbad. Quelle: CDU Schwarzenbek
Schwarzenbek

Die Möllner Welle könnte zum Vorbild für ein neues Hallenbad in Schwarzenbek werden. So sieht es zumindest die CDU-Fraktion in der Stadt nach einem Besuch in der Eulenspiegelstadt. Eine Machbarkeitsstudie für ein Hallenbad in der Europastadt soll am Mittwoch vorgestellt werden.

Die Möllner Welle ist das modernste Hallenbad in der ganzen Region. Quelle: Grombein Florian

„Als Best Practice-Beispiel für ein Hallenbad haben wir ein funktionales aber nicht unterkühltes Beispiel in der Ausführung gesucht und in Mölln gefunden“, sagt Stadtverordneter Günter Studt. Gemeinsam mit Egon Siepert und Parteifreunden aus Mölln hatte er sich das erst vor gut zwei Jahren eröffnete Bad angesehen. Wichtig sei ein Wohlfühlfaktor für die Besucher aber vor allem die Möglichkeit für Schwimmlernkurse, Rehabilitationsmaßnahmen und Bewegung zur Gesunderhaltung, so Studt. Ein „Wolkenkuckucksheim“ werde es mit der CDU nicht geben.

„Ein Spaßbad mit Spielgeräten und Riesenrutschen ist weder unser Wunsch noch aus unserer Sicht machbar“, sagen die beiden CDU-Vertreter. Die finanziellen Auswirkungen müssten bei allen Überlegungen in den Vordergrund gestellt werden.

Das Wasser im Kinderbecken hat eine Temperatur von 32 Grad Celsius und wird durch LEDs in wechselnden Farben iluminiert. Quelle: LB

Bei dem Gespräch mit den Möllner Parteifreunden, darunter der Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtwerke Mölln Horst Kühl, sei deutlich geworden, dass sich Politik und Verwaltung gemeinsam an einen Tisch setzen müssten, um die Vorüberlegungen voranzutreiben. Vom Geschäftsführer der Vereinigten Stadtwerke Heinz Grothkopp habe es zudem Tipps zur Umsetzung gegeben. So habe es Vorteile einen Projektentwickler zu bestellen, der als Bindeglied zwischen Politik, Verwaltung und schließlich den ausführenden Unternehmen auch in der Bauphase dienen könne, so Siepert.

Als zweite Kommune nach dem durch Mehrheitsbeschluss gescheiterten Versuch in Büchen werfe damit nun die CDU Schwarzenbek ihren Hut in den Ring, um ernsthaftes Interesse an einem Hallenbadbau im Südkreis des Lauenburgischen zu bekunden. Anders als in Büchen ist hier die sogenannte Machbarkeitsstudie aber bereits auf den Weg gebracht und soll am Mittwoch in einer öffentlichen Veranstaltung (17 Uhr, Aula des Gymnasiums) vorgestellt werden.

Holger Marohn

Lauenburg Theater lud zum Mitmachen ein - Märchenzeit in Schwarzenbek

Die Premiere des Stücks „Die Prinzessin auf der Erbse“ war ausverkauft. Die Theatergruppe der Volkshochschule Schwarzenbek zeigte viel Spielfreude im Festsaal des Rathauses.

03.12.2018

36 Exponate aus Schleswig-Holstein haben Pastorin Frauke Stöckel und ihr Mann nach Büchen geholt. Sie wurden in Afrika, Polen oder Frankreich gefertigt.

03.12.2018

Bis zu einer Klärung der Gegenfinanzierung der fast fertigen Rettungswache in Büchen, werden die Aktiven Bürger Büchen keine neuen Großprojekte in der Gemeinde unterstützen.

02.12.2018