Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Mysteriöser Unfall auf B207: Einziges Unfallopfer will nicht gefahren sein
Lokales Lauenburg Mysteriöser Unfall auf B207: Einziges Unfallopfer will nicht gefahren sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:40 12.08.2019
Der schwere Unfall auf der B207 bei Fredeburg bleibt mysteriös. Bei dem Unfall wurde ein Mann verletzt, Hinweise auf weitere Insassen hat die Polizei keine. Dennoch behauptet das Unfallopfer, nicht gefahren zu sein. Quelle: Mopics
Anzeige
Fredeburg

Der schwere Unfall in der Nacht von Freitag auf Sonnabend auf der B207 bleibt weiterhin mysteriös. Wie die Polizei in der Zwischenzeit mitgeteilt hat, behauptet der verletzte Mann, den Mercedes AMG mit 381 PS nicht gefahren zu haben. Bei dem 40-Jährigen wurde ein Atemalkoholwert von 1,7 Promille festgestellt.

Nach wie vor gibt es keinerlei Hinweise auf weitere Fahrzeuginsassen. Auch ist nicht bekannt, ob sich im Nachhinein jemand bei einem Arzt oder Krankenhaus gemeldet hat, um dort eventuelle Unfallfolgen behandeln zu lassen.

Anzeige
Ein Mercedes-AMG-Fahrer verliert die Kontrolle und kracht gegen einen Baum. Die Hintergründe sind unklar – der Verletzte schweigt gegenüber der Polizei.

Staatsanwaltschaft beschlagnahmt Mercedes

Zur Klärung ob der 40-Jährige das Fahrzeug gefahren ist, hat die Staatsanwaltschaft die Beschlagnahmung des Mercedes angeordnet. Kriminaltechniker versuchen nun, unter anderem durch einen Fasertest, herauszufinden, ob es sich bei der Behauptung nicht gefahren zu sein um eine Schutzbehauptung handeln könnte.

Falls sich herausstellen sollte, dass die angetroffene Person doch der Fahrer des hochmotorisierten PKW war, muss festgestellt werden, ob er sich im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis befindet. Außerdem wird er dann mit einer Anzeige wegen Fahren unter Alkoholeinfluss mit Unfallfolge rechnen müssen.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei bittet weiterhin Personen die Beobachtungen zu dem Mercedes oder dem Unfallgeschehen gemacht haben sich bei der Polizei in Ratzeburg unter der Telefonnummer 04541/8091145 zu melden.

Von Mopics