Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Neues Angebot der Familienbildungsstätten: Medienberatung für Eltern
Lokales Lauenburg Neues Angebot der Familienbildungsstätten: Medienberatung für Eltern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 08.10.2019
Möchte Jugendlichen Medienkompetenz vermitteln. Petra Schörling, Fachkraft für Suchtprävention, bietet Medienberatung für Eltern in den Familienbildungsstätten Ratzeburg, Schwarzenbek und Lauenburg an. Quelle: Silke Geercken
Ratzeburg

Ohne Handy oder Tablet geht bei vielen Jugendlichen nichts mehr. 44 Prozent der Sechs- bis 13-Jährigen verbringen viel Zeit in den sozialen Netzwerken, und die Eltern sind oft machtlos. Hilfestellung möchte Petra Schörling aus Ratzburg geben. Sie bietet Eltern Medienberatung in den Familienbildungsstätten Ratzeburg, Schwarzenbek und Lauenburg an. Das nächste Mal am 7. November.

Seit 20 Jahren Arbeit mit Schülern

Petra Schörling war Bankkauffrau und nach der Familienpause seit 2006 als Fachkraft für Suchtprävention in der Alkohol- und Drogenberatung tätig. Sie arbeitet schon seit 20 Jahren mit Schülern. Als Mutter von vier inzwischen erwachsenen Kindern war sie stets am Puls der Zeit und in der Schule in vielen Arbeitsgemeinschaften engagiert. Ein Impuls für ihr Engagement gegen Zigaretten und Alkohol war, als einer ihrer Söhne mit der Nachricht nach Hause kam, dass es eine Alkohol-Flatrate-Party im Burgtheater geben sollte. „Das stank mir gewaltig“, sagt die 59-Jährige. Es folgten eine Hospitanz im Präventionsteam der Ratzeburger Alkohol- und Drogenberatung, danach viele Fortbildungen und eine achtjährige Tätigkeit. 2015 machte sich Petra Schörling selbstständig. Eines ihrer zahlreichen Projekte im Kampf gegen Süchte ist die „genießBar“. Hier werden alkoholfreie Cocktails zu Taschengeldpreisen angeboten. Ihre Arbeit und die der jugendlichen Barmixer ist ehrenamtlich. Die „genießbar“ wird sehr oft in der Jugendherberge angeboten, sie kann für Veranstaltungen gebucht werden, wird auch auf dem Neujahrsempfang der Stadt Ratzeburg präsent sein.

Empfehlungen statt Verbote

Medienberatung ist ein neues Angebot der umtriebigen Fachfrau. „Viele Eltern sorgen sich, dass ihre Kinder zuviel mit Handy, Tablet oder PC umgehen. Sie wissen aber nicht, wie sie der Leidenschaft begegnen sollen“, sagt Schörling, der es fern liegt, Verbote auszusprechen. „Ich gebe keine festen Zeiten vor, aber ich versuche, Möglichkeiten aufzuzeigen, wie Eltern dem überhöhten Medienkonsum begegnen können. Dabei geht es nicht um die absolute Einschränkung, sondern um die Vermittlung von Medienkompetenz.“ Zu ihren Empfehlungen gehören zum Beispiel, Internetsperren und Schutzprogramme zu installieren, handyfreie Zeiten für Kind und Eltern einzurichten, die Handys bei den Mahlzeiten wegzulegen, aber vor allem: Vorbild zu sein. „Die Regeln müssen für alle Mitglieder der Familie gelten. Gerade in der Pubertät sollten Eltern in ihren Bemühungen nicht nachlassen, im Gespräch mit ihren Kindern zu bleiben, ihnen Freizeitangebote zu machen, Interesse am Umfeld und der Lebenswelt der Kinder zu zeigen“, sagt Schörling. Ihrer Meinung nach seien Grundschüler mit einem internetfähigen Handy überfordert. „Eltern sollten ihre Kinder begleiten und genau schauen, was sie mit dem Handy machen. Sie brauchen kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn sie ihr Kind mal am Tablet parken, um ein Telefonat zu führen. Wichtig ist immer das Komplettpaket, die Verhältnismäßigkeit der Freizeitnutzung.“

Tipps gegen digitale Abhängigkeit

Die nächsten Termine für Medienberatung sind am 7. November in der Familienbildungsstätte Ratzeburg, am 9. Dezember in Lauenburg, am 24. Februar in Schwarzenbek. Tipps für Eltern gibt es auch unter www.klicksafe.de . Petra Schörling ist über ihre Homepage www.ratzeburg-sucht.de zu erreichen.

Von Silke Geercken

Nach der Wahl hat die AfD ihre Spitzenkandidatin Andrea Schroeder aus der Fraktion geworfen. Nun soll sie ihr Mandat zurückgeben, weil sie als fraktionslose Abgeordnete nicht wie die AfD abgestimmt hat.

08.10.2019

In Hamwarde wurde 17 Tage lang in den unterschiedlichsten Disziplinen geschossen. Mit Sportlern aus dem In- und Ausland.

07.10.2019

Der Montag als Tag zum Durchatmen, bevor wieder Regenwetter aufzieht. Der Herbst kommt unaufhaltsam näher.

07.10.2019