Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Der Tod gehört zum Leben
Lokales Lauenburg Der Tod gehört zum Leben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:09 11.09.2019
Führt seit sechs Monaten die Hospiz-Gruppe Ratzeburg-Mölln: Ulf Theißen. Quelle: BRIGITTE GERKENS-HARMANN
Ratzeburg

Ulf Thießen hat schon viele Höhen und Tiefen in seinem Leben gemeistert und die Erfahrung gemacht, es geht auch nach dem Tod eines geliebten Menschen weiter. Allerdings – anders. Vor einigen Jahren starb seine Frau. Die Hilfe des Palliativ-Teams und der Hospizgruppe Ratzeburg-Mölln hat ihm in seiner Trauer sehr geholfen. Er wollte etwas zurückgeben von der Kraft, Tröstung und großen Empathie, die er damals erfuhr. Er machte die Ausbildung zum Sterbegleiter in der Hospizgruppe und sagt über dieses anspruchsvolle Ehrenamt: „Es ist eine großartige Erfahrung, die mir persönlich sehr viel gebracht hat.“

Prokurist bei Firma Tuchenhagen

Der 64 Jahre alte Thießen, der in Neumünster geboren wurde aber schon lange in der Region lebt, hat in seinem Beruf als Diplom-Ingenieur viel von der Welt gesehen, denn bei der Büchener Firma Tuchenhagen, war er als Prokurist an verantwortlicher Position tätig. Sein Berufsleben liegt hinter ihm, seine ehrenamtliche Arbeit aber, füllt ihn sehr aus. Was ist das Besondere daran? Thießen: „Es sind die mitunter sehr tiefen Erfahrungen und Gespräche mit den Todkranken und mit den Angehörigen, eigentlich mit dem ganzen Team, die bereichernd sind. Auch die Erkenntnis, der Tod mit all‘ seinen Facetten gehört zum Leben.“

Thießen löste Perner ab

Als Sterbebegleiter im Team arbeitete er bereits seit sechs Jahren. Als der vorherige Vorsitzende der Hospizgruppe, Peter Perner, ihn Anfang des Jahres fragte, ob er sich die Führung des Teams vorstellen könnte, sagte Thießen zu. In der im gesamten Kreisgebiet agierenden Hospizgruppe gibt es aktuell 120 Mitglieder. „Davon sind derzeit 30 Aktive, die als Sterbegleiter eng im Palliativ-Care-Netzwerk mitarbeiten. Die Gruppe trifft sich regelmäßig zum Austausch und für Fortbildungen.“ Wer sich für die Arbeit interessiert, kann sich bei Ulf Thießen (0171/9853668, ulf@thiessen-web.de) melden. Gefestigte Persönlichkeiten mit stabilen Lebensgrundlagen und der Bereitschaft, Zeit zu investieren, werden gesucht. Eine neue Ausbildungsgruppe beginnt Ende September.

Von Brigitte Gerkens-Harmann

Marcel Paulsen (19) will zur Berufsfeuerwehr. Eine abgeschlossene Tischlerlehre hat er schon. Die Wartezeit bis zum Ausbildungsbeginn überbrückt der Müssener mit einem Job als LN-Zusteller.

11.09.2019

Fernsehstars stehen in Geesthacht vor der Kamera. Als TV-Kommissare sind Sven Martinek und Ingo Naujoks bei „Morden im Norden“ eigentlich in Lübeck im Einsatz.

11.09.2019

149 zu 142 – Mit sieben Stimmen Unterschied unterlag der ehemalige JU-Kreisvorsitzende Henning Lüneburg bei der Wahl des CDU-Schatzmeisters dem Amtsinhaber Michael von Brauchitsch. Doch die Vorgänge haben ein Nachspiel.

11.09.2019