Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Feuerwehr im Mittelpunkt des Gemeindelebens
Lokales Lauenburg Feuerwehr im Mittelpunkt des Gemeindelebens
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 27.05.2019
Hauptlöschmeister Oliver Prechel (l.) und Bürgermeister Rainer Wilkens wurden befördert beziehungsweise geehrt. Quelle: hfr
Anzeige
Niendorf/B

Bürgermeister Rainer Wilkens und Wehrführer Martin Schlemmer freuten sich über einen großen Zuspruch zu ihrem Feuerwehrfest in Niendorf im Amt Berkenthin. Beide hatten zum 85. Geburtstag der Freiwilligen Wehr, gleichzeitig auch zur offiziellen Einweihung der Erweiterung des Feuerwehrhauses und zur Übergabe des neuen Löschfahrzeuges eingeladen.

„Die Einladung fand ein großes Interesse bei den Niendorferinnen und Niendorfern, deren Feuerwehr einen wichtigen Stellenwert im Gemeindeleben einnimmt“, berichtete Bürgermeister Rainer Wilkens.

Anzeige

Rahmenprogramm mit Kinder- und Jugendwehren

Für das tolle Rahmenprogramm sorgten unter anderen die Feuerwehrkapelle aus Kühsen, die Kinderfeuerwehren aus Behlendorf und Berkenthin, die Berkenthiner Jugendfeuerwehr sowie die „Drehleiter“ der Feuerwehr Ratzeburg.

Unter den zahlreichen Gästen befanden sich auch die Wehrführer- und Bürgermeisterkollegen aus dem Amtsbezirk Berkenthin sowie der Feuerwehren Kühsen und Sandesneben. Auch waren die Nachbarwehren aus Göldenitz und Kühsen dabei.

Glückwünsche vom Kreiswehrführer

Kreiswehrführer Sven Stonies überbrachte anlässlich des 85-jährigen Bestehens der Feuerwehr Niendorf die Glückwünsche des Kreisfeuerwehrverbandes und nahm gleichzeitig die Gelegenheit wahr, zwei aktive Feuerwehrkameraden der Wehr zu befördern und zu ehren.

Oliver Prechel wurde zum Hauptlöschmeister „Drei Sterne“ in seiner Funktion als stellvertretender Bereitschafts-Zugführer befördert. Rainer Wilkens erhielt für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft das Brandschutzehrenabzeichen in Gold am Band.

 

Zum 85-jährigen Jubiläum und zur Einweihung des umgebauten Gerätehauses gab es auch noch ein neues Löschfahrzeug. Quelle: hfr

Besonders stolz sind die Kameradinnen und Kameraden aus Niendorf auf ihr neues Feuerwehrfahrzeug. Wehrführer Martin Schlemmer ging auf den Werdegang zur Bestellung und Auslieferung des Fahrzeuges ein, während Bürgermeister Rainer Wilkens das Feuerwehrkonzept des Amtes Berkenthin an dieser Stelle besonders hervorhob.

Stolz wies Schlemmer auch darauf hin, dass zur Erweiterung des Feuerwehrhauses zahlreiche Stunden der Feuerwehrkameraden in Eigenleistung erbracht wurden. Insbesondere für Abrissarbeiten und bei der Gestaltung der Außenanlagen wurden rund 1100 Stunden zur Entlastung der Gemeindekasse geleistet.

Joachim Strunk

Lauenburg Europawahl im Kreis Herzogtum Lauenburg - Je größer die Orte, desto grüner sind sie
27.05.2019
27.05.2019