Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Nur wenige Flüchtlinge schaffen Deutschkurse
Lokales Lauenburg Nur wenige Flüchtlinge schaffen Deutschkurse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 10.03.2019
Sie kümmern sich um Flüchtlinge und ehrenamtliche Betreuer: Cornelia Johns (l.), Ehrenamtsbetreuerin Stadt Mölln, und Charlotte Wienecke, Flüchtlingskoordinatorin Stadt Mölln.         Quelle: hfr
Mölln

Seitdem die Möllner Willkommenskultur von engagierten Bürgern ins Leben gerufen wurde, sind bereits vier Jahre vergangen. „Vier Jahre, in denen, Dank der tatkräftigen Unterstützung von vielen Freiwilligen, viel bewegt und angeboten wurde, damit das Ankommen der Neuzugewanderten in Mölln und der Möllner Aufnahmegesellschaft gelingen konnte“, teilt Charlotte Wienecke, Flüchtlingskoordinatorin Stadt Mölln mit. In ihrem Sachstandsbericht wird jedoch auch deutlich, dass die Integration nur langsam in Fahrt kommt und sich oft nur in der Gründung von Arbeitsgruppe widerspiegelt.

Hälfte der Möllner Geflüchteten aus Syrien

Laut Sachstandsbericht des zuständigen Ordnungsamtes hat sich an der Zahl der in Mölln lebenden Flüchtlinge nichts verändert im Jahr 2018. Insgesamt sind 535 Flüchtlinge (Stand 31.12.2018; keine Aufführung von Personen mit doppelter Staatsbürgerschaft) überwiegend dezentral untergebracht. Die Unterbringung von Flüchtlingsfamilien erfolgt dabei in verschiedenen Mietwohnungen über das gesamte Stadtgebiet verteilt. Männliche Einzelpersonen kommen zunächst meist in größeren Wohnanlagen wie den Wohncontainern unter. Der Großteil dieser Menschen kommt aus Syrien (264), was der aktuelle politischen Lage in dem Bürgerkriegsland geschuldet ist. Die restlichen Flüchtlinge kommen aus Afghanistan (108), Irak (69), Eritrea (32), Armenien (27), Iran (22), Jemen (8), Somalia (3) und Pakistan (2).

Auf dem Netzwerktreffen Integration, das zuletzt Mitte November 2018 organisiert wurde, stellte die Sprachschule „educare“ das Projekt „GastLand“ vor, welches im Januar gestartet ist. Gemeinsam mit der BQG, Hotels und Gastronomiebetrieben sollen Migranten in sieben Monaten auf einen Beruf im Hotel-und Gastgewerbe vorbereitet werden. Ziel der Qualifizierung sei der direkte Übergang in eine betriebliche Beschäftigung im Hotel und Gastronomiebereich nach dem Lehrgang. Der Erfolg ist noch offen.

Nur zwölf Prozent schaffen Sprachkursus für Fortgeschrittene

Doch oft, so wird im Sachstandsbericht deutlich, scheitern Bestrebungen, Menschen in Lohn und Brot zu bringen, bereits beim Erlernen der Sprache. Denn die landesweite „Besteherquote“ beim Sprachtest DTZ (Deutschtest für Zuwanderer) ist mangelhaft. Die Quote für den Anfängerkursus „A 1“ liegt bei lediglich 43 Prozent, den Fortgeschrittenen-Kursus „A 2“ bestehen etwa 45 Prozent der Teilnehmer. Den Kursus mit dem höchsten Sprachniveau bestehen nur noch zwölf Prozent der Teilnehmer. Das wird den Migranten dann schon beim Behördengängen zur großen Hürde. Denn das Jobcenter übernimmt zum Beispiel nicht die Kosten für Dolmetscher im Rahmen psychotherapeutischer Behandlungen.

Erfolge: Sprachvermittler und Fahrradwerkstatt

Immerhin wurde das Sprachmittlerprojekt der Diakonie für ein weiteres Jahr verlängert. Im Stadthaus werde somit regelmäßig weiterhin einmal pro Woche eine persische Sprachmittlerin übersetzen sowie zweimal pro Woche ein arabischer Sprachmittler. Die Sprachmittler können auch für Begleitungen eingesetzt werden. Als Erfolg verbucht die Willkommenskultur in Mölln die Fahrradwerkstatt, die im Berufsbildungszentrum auch eine dauerhafte Bleibe gefunden hat. Das Projekt „Angekommen“ ist angelaufen. Flüchtlinge dürfen durch freundliche Unterstützung der Möllner Museen und des Museumsnetzwerks im Kulturknotenpunkt ihre Kunst ausstellen. Die Ausstellung wird den Titel „Fliehen – einst geflohen. Geschichten von Flucht und Vertreibung in Schleswig-Holstein“ tragen.

„Damit Sie sich einen Einblick in die Kulturen anderer Länder verschaffen können, haben wir neben vielen regelmäßigen Angeboten auch Feste geplant, in denen Neuzugewanderte ihre Heimat vorstellen möchten“, berichten Wienecke und die Sprecherin der Willkommenskultur, Cornelia Johns. Der Elternkurs des Kinderschutzbundes geht in die dritte Runde. An dem Kurs nehmen vorrangig arabische und kurdische Frauen teil, die Babys oder Kleinkinder ohne Krippenplatz zuhause betreuen und daher an keinen anderen Kursen/Maßnahmen teilnehmen können, bei denen eine Kinderbetreuung nicht gewährleistet wird.

Unterstützung bei Arztterminen gesucht

Das Familienzentrum bietet seit Dezember 2018 wöchentlich ein Austauschtreffen für Frauen mit Babys und Kleinkindern zum Thema Erziehung, Ernährung und Gesundheit in den Offenen Räumen für Familien an. Während der Treffen werden zusätzlich separat mit den Frauen Arzttermine vereinbart, falls notwendig sprachliche Begleitungen dafür vermittelt und Diagnosen übersetzt und besprochen.

Im gesundheitlichen Bereich besteht nach wie vor ein großer Bedarf an sprachlicher Begleitung zu Arztterminen, sowie Aufklärung über Krankheiten und Behandlungen sowie Unterstützung bei der Koordination des Aufsuchens verschiedener Fachärzte und dem Beschaffen der notwendigen Unterlagen.

Weitere Informationen gibt es bei Charlotte Wienecke, Flüchtlingskoordinatorin in Mölln, Telefon 045 42/80 31 17, E-Mail: charlotte.wienecke@stadt-moelln.de

Florian Grombein

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Segeberg Hinter alten Mauern: Rantzau-Kapelle in Bad Segeberg - Bereit für den 500. Geburtstag

Die Rantzau-Kapelle und der Obelisk in Bad Segeberg erinnern an den großen Statthalter, Financier und Humanisten Heinrich Rantzau (1526-1598). Zur besonderen Attraktion sind diese Zeugnisse der Vergangenheit nicht geworden. Am Montag wird Rantzaus 493. Geburtstag gefeiert.

11.03.2019

Bei der Bürgermeisterwahl in Ratzeburg ist am Sonntag noch kein Nachfolger für Amtsinhaber Rainer Voß gefunden worden. Alle Ergebnisse und Reaktionen können Sie im LIVE-Ticker nachlesen.

10.03.2019

Fünf Kandidaten kämpfen um den Bürgermeisterposten von Ratzeburg, der im Juni frei wird, wenn Amtsinhaber Rainer Voß in den Ruhestand geht. In einer Bildergalerie stellen wir die fünf Kandidaten vor.

10.03.2019