Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Pferde durchgegangen: Kutsche prallt in Knick
Lokales Lauenburg Pferde durchgegangen: Kutsche prallt in Knick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Quelle: Christian Nimtz
Anzeige
Göldenitz

Die Kutsche prallte während einer Familienhausfahrt in einen Knick, der Vater (51) und seine Tochter (14) wurden leicht verletzt, die Mutter und Ehefrau (45) erlitt schwere Kopfverletzungen. Die Pferde überstanden den Unfall unverletzt.

Die Familie befand sich mit einer Geländekutsche auf der Straße Fliegenberg zwischen den Ortschaften Klinkrade und Göldenitz. Auf der schmalen Straße kurz vor Göldenitz erschraken die Pferde vermutlich aufgrund einer vorbei fahrenden sechsköpfigen Fahrradgruppe und zogen das Gespann kurze darauf in den rechten Seitenstreifen. Die Kutsche prallte mit voller Wucht in den angrenzenden Knick.

Anzeige

Ein alarmierten Ratzeburger Notarzt sowie die First Responder der Freiwilligen Feuerwehr Berkenthin bemühten sich unweit des Unfallortes um die 45-jährige Frau, die durch den Unfall schwerste Kopfverletzungen davontrug.

Der ebenfalls alarmierte Rettungshubschrauber Christoph 12 wurde noch während des Anfluges abbestellt. Nach einer längeren Erstversorgung wurde sie zur weiteren Behandlung in die Lübecker Universitätsklinik gebracht. Glimpflich davon kamen offensichtlich Vater und Tochter. Sie waren bereits mit den Tieren auf dem heimischen Bauernhof und wurden nach ersten Erkenntnissen zum Glück nur leicht verletzt und brauchten durch die zwei weiteren Rettungswagen nicht ins Krankenhaus gebracht werden.
Christian Nimtz