Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Brandermittlung: Polizei sucht Drohnen-Besitzer
Lokales Lauenburg Brandermittlung: Polizei sucht Drohnen-Besitzer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 15.05.2019
Die Polizei sucht den Besitzer einer Drohne, die in der Nähe der Klinkrader Brandstelle entdeckt wurde. Quelle: Polizeidirektion Ratzeburg
Ratzeburg

Ist das ein weiterer Ansatz für die Beamten der Ermittlungsgruppe zu der ungewöhnlichen Häufung von Bränden auf Bauernhöfen im Lauenburgischen. In der Nähe einer Brandstelle in Klinkrade wurde jetzt, fast acht Wochen später, eine Drohne gefunden. Die Polizei sucht nun nach Hinweisen auf den Eigentümer des Fluggeräts. Was für Fotos auf dem Chip der Kamera gespeichert sind, wollen die Beamten aus ermittlungstaktischen Gründen nicht verraten.

In Klinkrade brannte ein Traktor mit Spritzanhänger

Die Drohne könnte im Zusammenhang mit einem Brand am 4. März in Klinkrade stehen. Auf einem Bauernhof an der Dorfstraße hatte nachts ein Traktor mit angekuppeltem Spritzanhänger in einer Scheune gebrannt. Es entstand nach Polizeiangaben ein Schaden von 100000 Euro. In der Nähe des betroffenen Hofes wurde am 30. April die im Handel für etwa 100 Euro erhältliche Drohne aufgefunden. „Wir wissen nicht, ob die Drohne im Zusammenhang mit einer Tatbeteiligung zum Brand zu sehen ist“, erklärt Sandra Kilian, die Sprecherin der Polizeidirektion.

Vorgeschriebene Plakette auf der Drohne fehlte

Möglich ist auch, dass unabhängig von dem Brandgeschehen einfach nur schöne Luftfotos gemacht werden sollten, so Sandra Kilian. Wahrscheinlich hatte der Besitzer den Funkkontakt zu seiner Drohne verloren, die daraufhin zunächst gelandet war und wohl nicht vom Besitzer wiedergefunden wurde. Ein Spaziergänger fand das Fluggerät und informierte die Polizei. Eigentlich hätte die Drohne mit einer Plakette gekennzeichnet sein müssen, die Hinweise auf den Eigentümer gibt. So ist es gesetzlich ab einem Abfluggewicht von 250 Gramm erforderlich.

Die Ermittler der Polizei würden gerne mit dem Besitzer des Fluggerätes sprechen. Unter der Telefonnummer 04541/809-0 ist die Ermittlungsgruppe zu erreichen. Gesucht wird der Eigentümer oder jemand, der weiß, wer so eine Drohne hatte. Das Gerät hat eine Spannweite von etwa 60 Zentimetern.

Die Polizei sucht den Besitzer einer Drohne, die in der Nähe der Klinkrader Brandstelle entdeckt wurde. Quelle: Polizeidirektion Ratzeburg

Wie berichtet brennt es seit einigen Monaten im Kreisgebiet auffällig oft auf landwirtschaftlichen Höfen. Scheunen, Wirtschaftsgebäude und sogar Wohnhäuser sind bereits in Flammen aufgegangen. In vielen Fällen gibt es Hinweise auf Brandstiftung. Um den oder die Täter ermitteln zu können hatte die Polizeidirektion im April eine Ermittlungsgruppe eingesetzt. Wir zeigen eine Karte der bisherigen Brandorte.

Timo Jann

Tierischer Einsatz für Ratzeburgs Feuerwehr: Acht Entenküken konnten ihrer Mutter nicht aus dem Nest folgen. Die Feuerwehrleute halfen den Küken dabei und konnten die Entenfamilie wieder zusammenführen.

14.05.2019

Der Rohbau für die neuen Werkstätten des Berufsbildungszentrum Mölln steht. Mehr als 22 Millionen Euro investiert der Kreis in seine Schule. Die Parkflächen wachen um etwa 70 Prozent an.

15.05.2019

Die neue Rettungsleitstelle wird auch künftig die Einsätze in den drei Kreisen Stormarn, Herzogtum Lauenburg und Ostholstein koordinieren. Die große Lösung mit der Hansestadt Lübeck, die immer wieder diskutiert wurde, ist endgültig vom Tisch. Das hat das Land jetzt dem Kreis Stormarn mitgeteilt.

14.05.2019