Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Pony Milosh verschwunden: Besitzerin lobt Belohnung aus
Lokales Lauenburg Pony Milosh verschwunden: Besitzerin lobt Belohnung aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:28 13.08.2018
Für die Findung dieses Ponys hat die Besitzerin eine Belohnung von 2000 Euro ausgelobt. Quelle: hfr
Ritzerau

Am vergangenen Donnerstag ist von einer Koppel am Forsthof in Ritzerau ein graues Pony verschwunden. Besitzerin Gwendolin Fähser kann die Zeit sehr genau auf 19-22 Uhr eingrenzen. „Unsere drei Pferde dürfen nur immer eine bestimmte Zeit auf die Weide. Und ich weiß, dass ich die Tiere um 19 Uhr auf die Koppel gestellt habe und sie um 22 Uhr wieder reinholen wollte. Doch es kamen nur zwei unserer Ponys, ein Haflinger und einer unserer beiden Koniks“, sagt die Besitzerin.

Weil sich absolut keine Spuren fanden, auch der Zaun komplett unversehrt war, hat Fähser nicht nur die Polizei unterrichtet, sondern auch auf eigene Kosten eine spezielle Hundestaffel aus Pinneberg geholt, die nicht nur Menschen, sondern auch Tiere aufspüren kann. Doch auch dies Suche der Man-Trailer blieb erfolglos. „Wir gehen inzwischen fest davon aus, dass unser Milosh gestohlen worden ist“, sagt Fähser. Sie will jetzt Strafanzeige bei der Polizei stellen.

Hinweise nimmt erbittet Gwendolin Fähser unter der Rufnummer 045437026 (mit AB) oder unter 0173 6851799 oder an jede Polizeidienststelle. Gleichzeitig setzt sie eine Belohnung zur Wiederbeschaffung ihres Koniks in Höhe von 2000 Euro aus. Milosh ist ein Pony der Rasse Konik, hat eine graue Farbe und ein Stockmaß von 137 Zentimetern.

jeb