Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Pröpstin verleiht Beatrix Berndt aus Kuddewörde das Ansgarkreuz
Lokales Lauenburg Pröpstin verleiht Beatrix Berndt aus Kuddewörde das Ansgarkreuz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 22.03.2014
Hohe evangelische Auszeichnung für Beatrix Berndt.

Kuddewörde — Im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes in der Andreaskirche von Kuddewörde hat Pröpstin Frauke Eiben Kirchengemeinderätin Beatrix Berndt das Ansgarkreuz verliehen.

Seit 18 Jahren ist Beatrix Berndt für die Kirchengemeinde Kuddewörde aktiv. Das tut die 77-Jährige „Trixi“ leidenschaftlich gern. Es bereichert ihr Leben und das ihrer Kirchengemeinde.

Das Ansgarkreuz ist ein Ehr- und Dankeszeichen der Ev.-Luth. Kirche in Norddeutschland. Es wird Gemeindegliedern verliehen, die durch großen persönlichen Einsatz in der kirchlichen Arbeit, vorbildliche Förderung der Kirche, ihrer Werke und Einrichtungen sowie durch beispielhaftes Eintreten für einen tätigen Glauben in der Öffentlichkeit hervorgetreten sind. Das Ansgarkreuz ist nach dem Vorbild einer Kreuzemailfibel (Gewandnadel) gestaltet. Das Original wurde in der alten Wikingerstadt Haithabu, der Wirkstätte von Ansgar, dem Apostel des Nordens, gefunden. Es gehört zu den ältesten christlichen Zeichen in der Nordkirche.

Die Liturgie und Predigt wurden von Pastor Egmont Rausch und Pröpstin Frauke Eiben gestaltet. Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst durch Kantor Jakob Schaefer und den Kirchenchor Kuddewörde. Der Festausschuss freute sich über eine volle Kirche, viele Gratulanten und einen geselligen Ausklang.

LN

SPD hatte zur Podiumsdiskussion ins Burgtheater geladen.

22.03.2014

Wird nicht spätestens 2015 gebaut, bricht Finanzierung zusammen. In einigen Dörfern wächst der Widerstand.

22.03.2014

würdigte Bürger, die sich für die Gemeinschaft einsetzen.

22.03.2014