Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Eisbahn im nächsten Winter ist gerettet!
Lokales Lauenburg Eisbahn im nächsten Winter ist gerettet!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:04 12.06.2019
Ab Mitte November kann man wieder Schlittschuhlaufen in Ratzeburg. Quelle: Florian Grombein
Ratzeburg

 Aufatmen im Rathaus, aber vor allem große Freude in der Stadt: Die Ratzeburger Eisbahn für den kommenden Winter 2019/20 ist gerettet. Nachdem die Lübecker Nachrichten vor zwei Wochen über das drohende endgültige Aus für die beliebte Schlittschuhfläche berichtet hatten, meldeten sich an den Tagen darauf gleich mehrere Unterstützer bei der Tourismus- und Stadtmarketingkoordinatorin Katrin Jester.

„Bislang sind bereits über 8000 Euro zusammen gekommen“, sagt Jester. Mehrere ortsansässige Firmen werden damit zum offiziellen Sponsor für die sehnlichst zurückerwartete Kunsteisbahn: Subway Ratzeburg mit 2500 Euro, Sport Püschel Ratzeburg mit 1000 Euro sowie Hellmut Voß e. K. Uhrmacher & Optiker mit 250 Euro sicherten ihre Unterstützung zu.

Private Spenden überwiegen

Auch einige private Bürger aus Ratzeburg zeigen sich überaus großzügig, um den Kindern wieder ein Strahlen ins Gesicht zu zaubern, darunter anonym bleiben wollende Spender sowie Karen Lenthe mit einer Summe von 100 Euro. Der „private“ Sektor übertrifft dabei mit derzeit insgesamt 4600 Euro sogar den „wirtschaftlichen“ Bereich.

„Jeder, der sich hier ebenfalls noch einbringen möchte, ist weiterhin willkommen“, sagt Katrin Jester. Das wäre dann auch eine Entlastung ihres eigenen Etats. Denn in Absprache mit dem zuständigen Ausschuss für Wirtschaft, Tourismus und Stadtmarketing wird aus dem Veranstaltungsbudget der Stadt Ratzeburg der fehlende Beitrag geleistet, damit die von so vielen Ratzeburgern und Gästen aus der Region vermisste Winterattraktion in der (Vor- )Weihnachtszeit wieder den lebhaften Mittelpunkt der Inselstadt bilden kann.

Eventuell etwas kleinere Eisfläche

René Blunk, Veranstalter der Eisbahn und Geschäftsführer der Fungee GmbH, freut sich mit den Verantwortlichen der Stadt und kann somit nun mit der Detailplanung starten. Aktuell angedacht ist wieder ein Start ab Mitte November. Blunk möchte sein Gastronomie-Zelt am liebsten direkt an die Eisbahn angliedern. Diese könnte dann aufgrund der knappen Stellfläche geringfügig kleiner ausfallen als die bislang gewohnten 450 Quadratmeter (30 mal 15 Meter).

Kurzfristig war auch ein Standortwechsel in Erwägung gezogen. So hatte man sich alternativ die Schlosswiese angeschaut. „Der einzige Vorteil dort wären die Parkplätze. Ansonsten ist es auf dem Marktplatz deutlich einfacher, weil die Versorgung mit Strom und Wasser gewährleistet ist“, erklärt Katrin Jester. Und: Die Eisläufer fahren wieder unter einem Zeltdach. „Das ist wettermäßig komfortabler und kühlungstechnisch wesentlich günstiger“, so die Tourismus-Verantwortliche.

Längerer Weihnachtsmarkt ist vom Tisch

Bürgermeister Rainer Voß freut sich ebenfalls sehr über diese gute Nachricht zum Ende seiner Amtszeit: „So viele Bürger und Touristen haben uns angesprochen und waren sehr traurig, dass im letzten Winter keine Eisbahn auf dem Marktplatz stand. Deshalb bin ich sehr froh, dass die Finanzierung für dieses Jahr mit vereinten Kräften von Unternehmen, Bürgern und der Stadt auf die Beine gestellt wird. Eine wunderbare Nachricht für Ratzeburg! Ich hoffe natürlich, dass sich auch langfristig eine dauerhafte Lösung zum Erhalt der Eisbahn findet“, aber dies werde die Zukunft zeigen.

Ein längerfristiger Weihnachtsmarkt dagegen ist eher vom Tisch. „Bis auf Christoph Besmann, der wie jedes Jahr dort seine Grillwurst und Glühwein verkaufen wird, gibt es keine Interessenten für eine längere Verweildauer“, sagt Rainer Voß. Immerhin: Der Insel-Advent am 7./8. Dezember ist sicher, nachdem die Stadt die Bürgerstiftung mit ins Boot holen konnte.

Joachim Strunk

Lauenburg Nordkreis Herzogtum Lauenburg - Der Nabu wirbt um neue Mitglieder

Gemeinsam mit dem Landesverband wird der Nabu Mölln in den kommenden vier bis fünf Wochen in Mölln, Ratzeburg und dem Nordteil des Kreises eine große Mitglieder-Werbeaktion starten.

12.06.2019

Auf dem Familia-Parkplatz in Mölln gibt es am Sonntag ab 11 Uhr eine Monster-Truck-Show. Die Korth-Brothers präsentieren 90 Minuten Nervenkitzel mit Motorrädern und und anderen Gefährten.

12.06.2019

Das Grenzhus Schlagsdorf bietet auch in diesem Jahr wieder unterschiedliche geführte Fahrradtouren zum Thema Grenzgeschichte an.

12.06.2019