Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Bürgermeister befangen – AWTS vertagt sich
Lokales Lauenburg Bürgermeister befangen – AWTS vertagt sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 06.11.2019
Der neue Ratssaal im Ratzeburger Rathaus – Sitzungsraum der Ausschüsse und der Stadtvertretung. Quelle: LN-Archiv
Ratzeburg

Es sind eigentlich keine Aufreger, die in der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Tourismus und Stadtmarketing, kurz AWTS, behandelt werden sollten: Es ging unter anderem um den Wirtschaftsplan der Ratzeburger Eigenbetriebe, die Kalkulation für die Tourismusabgabe und deren Satzungsänderung.

Gunnar Koech, Bürgermeister von Ratzeburg, hat immer noch den Posten als Vorsitzender des Wirtschaftsförderungsvereins Inselstadt Ratzeburg (W.I.R.) inne, will den aber baldmöglichst abgeben. Quelle: Joachim Strunk

Dennoch wies Ausschussmitglied und Ratsherr Uwe Martens (SPD) darauf hin, dass Bürgermeister Gunnar Koech (parteilos), der die entsprechenden Vorlagen in seiner Amtsfunktion unterschrieben hatte, dies nicht tun durfte, weil er – noch als Vorsitzender des Wirtschaftsförderungsvereins Inselstadt Ratzeburg WIR – als „befangen“ gilt. Dies hatte auch die Kommunalaufsicht des Kreises so bestätigt.

Klaus-Stefan Clasen (Bündnis 90/Die Grünen), Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft, Tourismus und Stadtmarketing. Quelle: Thomas Biller

„Es ist eine rein formale Sache, nichts ,Böses’“, erklärte Klaus-Stefan Clasen (B90/Grüne), Vorsitzender des AWTS, auf Nachfrage der LN. „Wir haben alle anderen Tagesordnungspunkte abgearbeitet. Die drei genannten TOPs werden wir in einer Sondersitzung in vier Wochen erledigen. Es ist dadurch kein Schaden und kein Zeitverzug entstanden“, beruhigt Clasen zweifelnde Gemüter.

Koech selbst versicherte gegenüber den Lübecker Nachrichten, baldmöglichst einen Nachfolger für seinen Posten beim WIR präsentieren zu können. Möglicherweise schon in den nächsten Tagen.

Von unk

Schleswig-Holsteins Schüler kamen beim ‚AOK-Laufwunder‘ in Bewegung: Mehr als 50 600 Kinder und Jugendliche erliefen ihr Laufabzeichen und Schwarzenbeks Gymnasiasten hatten in der Gruppe 4 die Nase vorne.

06.11.2019

Der Verein FAKT lädt am kommenden Wochenende zur Ausstellung ins Amtsrichterhaus Schwarzenbek ein. Neues Projekt: Ersatz-Großeltern helfen krebskranken Müttern.

06.11.2019

Um Hochwasser Eisgang und Sturmflut überstehen zu können, wird eine notdürftige Reparatur am Elbe-Stauwehr bei Geesthacht jetzt abschließend gesichert.

06.11.2019