Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Roadmap zum Hallenbadbau in Schwarzenbek
Lokales Lauenburg Roadmap zum Hallenbadbau in Schwarzenbek
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:07 26.03.2019
Gutachter Dietmar Altenburg übergibt seine Studie an Bürgermeisterin Ute Borchers-seelig und Amtsvorsteher Klaus Hansen. Quelle: Holger Marohn
Schwarzenbek

Die Stadt Schwarzenbek will den nächsten Schritt in Richtung Hallenbad gehen. Einen entsprechenden Beschluss sollen die Stadtverordneten am Donnerstag, 28. März, fassen. Die Lübecker werden in einem LIVE-Ticker von der Sitzung berichten.

Stimmen die Stadtverordneten mehrheitlich zu, soll nach der Vorstellung der Machbarkeitsstudie zum Hallenbad das Projekt nun im nächsten Schritt weiter konkretisiert werden. Dabei würde es dann um einen möglichen Standort, die Finanzierbarkeit, eine mögliche Betriebsform und zusätzliche Projektpartner gehen.

Und auch in der Nachbarschaft wollen sich die Schwarzenbeker umhören. „Um die Rahmenbedingungen zu ordnen ist ein Gespräch mit den Geschäftsführern der Vereinigte Stadtwerke GmbH in Aussicht gestellt, um dortigen Erfahrungen aus der Planung und dem Bau des Hallenbades in Mölln gewinnen zu können“, heißt es in der Sitzungsvorlage zum Stadtverordnetenversammlung. Aufbauend darauf soll eine Road-Map über die Planungsphase erarbeitet werden, die dann als Grundlage für etwaige Vereinbarungen dienen könnte.

Möglicher Standort in Sicht

Zum Standort für das Hallenbad gibt es bereits erste Überlegungen. So sei im Rahmen der Machbarkeitsstudie die schulische Nähe herausgehoben worden, heißt es in der Vorlage. „Als Standort bietet sich daher eine Fläche südöstlich des Gymnasiums an der Buschkoppel an, welche sich zwar im städtischen Eigentum befindet, derzeit jedoch als Ausgleichsfläche genutzt wird“, heißt es. Erste Prüfungen der Unteren Naturschutzbehörde beim Kreis hätten ergeben, dass der Standort aus naturschutzfachlicher Sicht nicht zwangsläufig ausgeschlossen werden müsse.

Die Sitzung der Stadtvertretung beginnt am Donnerstag, 28. März, um 19 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses, Ritter-Wulf-Platz. Auf der Tagesordnung stehen außerdem die Kita- und Schulentwicklungsplanung, ein Prüfauftrag zur Schullandschaft sowie Anträge zur Verhinderung der Zusammenlegung der Grundschulen von der FWS, zum Bau eines Radweges nach Lauenburg durch die CDU sowie zur Präsentation Wanderausstellung „KitaPlus“ ebenfalls durch die CDU.

Holger Marohn

Die Polizei kontrollierte am Freitag auf der A 24 Lkws. Ein Fahrer stand unter Drogeneinfluss und hatte seinen Kleinlaster mit fünf Paletten Knoblauchpulver komplett überladen. Und er war nicht der einzige Fahrer unter Drogen.

26.03.2019

Nach langer Diskussion, aber mit klarer Mehrheit, verabschiedete die Ratzeburger Stadtvertretung am Montagabend den Bebauungsplan Nr. 81. Die betroffenen Anlieger der Seedorfer Straße hatten vorab in der Fragestunde engagiert versucht, gegen das Projekt im geplanten Umfang zu werben – vergebens.

26.03.2019

Unter dem Dach der Stiftung der Nordkirche soll die kleine Grundschule in Siebeneichen erhalten werden. Gemeinde und Kirche hoffen auf mindestens 20 Kinder zum Schuljahr 2019/2020.

26.03.2019