Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Die Humus-Revolution für fruchtbare Erde
Lokales Lauenburg Die Humus-Revolution für fruchtbare Erde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 12.07.2019
Laden zum nächsten Dialog – diesmal auf den Naturcampingplatz am Salemer See – ein: Annette Andresen, Herbert Schmidt und Gabriele Heise (v. l.). Quelle: Joachim Strunk
Salem

Erntezeit: Jetzt fahren die Landwirte wieder ihr Getreide ein. Nicht mehr wie einst mit Pferdefuhrwerken, sondern mit hochmodernen Erntemaschinen. Dabei hängt der Ertrag nicht nur vom Wetter, sondern auch von der Fruchtbarkeit des Bodens ab.

Doch: Die Humusschichten werden dünner, die Fruchtbarkeit sinkt – ein bislang noch wenig beachtetes Thema in der aktuellen Klima-Diskussion. Landwirte, Gartenfreunde und Verbraucher – also wir alle – können selbst aktiv werden und den Boden verbessern.

Wie? Ein Weg ist die „Humus-Revolution“. Planerin Annette Andresen (Dargow), Gabriele Heise (Bresahn) und Salems Bürgermeister Herbert Schmidt haben wieder einmal ausgesuchte Experten für dieses Thema eingeladen.

Das sind: Dr. Ute Scheub, Autorin des Buches „Die Humusrevolution – Wie wir den Boden heilen, das Klima retten und die Ernährungswende schaffen“.

Gustav Alvermann, Landwirt in Westerau, Bio-Ackerbauberater unter anderem für den Bauernverband, Bioland und die Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, bricht eine Lanze auch für konventionelle Landwirte.

Hans Hümpel und Regina Thomsen vom Holzhof Sterley, Mitglied im Verbund Solidarische Landwirtschaft („SoLawi Jord“), haben nach dem Besuch von Ute Scheub neue Wege der Bewirtschaftung gefunden und erzählen davon.

Aufgrund der Ausstellungsreihe „Dörfer zeigen Kunst“ ist das Gemeindezentrum in Salem, wo der Dialog üblicherweise stattfindet, belegt. Daher weicht der mittlerweile zum 22. Male stattfindende Dialog in der Mehrzweckhalle des Naturcampingplatzes am Salemer See (200 Meter hinter Kaiser’s Hofcafé) statt. Und zwar am Sonntag, 21. Juli, von 17 bis 19 Uhr.

Weitere Infos zum Salemer Dialog im Internet unter www.salem-dargow.de/CM/index.php/salemer-dialog123

unk

Möllner sind verunsichert über aggressive Bettler, die in der Stadt Passanten belästigen. Auf Facebook schildern Bürger mehrere Begebenheiten. Ein Fall wird von der Polizei bestätigt, weil das Opfer Strafanzeige gestellt hat.

12.07.2019

Die offene, integrative Kunstwerkstatt des Fördervereins der VHS Ratzeburg hat erst zu Jahresbeginn ihre Arbeit aufgenommen. Jetzt gibt es bereits drei Einladungen zu Ausstellungen.

15.07.2019

Nach 42 Jahren in Diensten der Landespolizei Schleswig-Holstein geht Geesthachts Polizeichef Andreas Dirscherl demnächst in Pension.

11.07.2019