Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Scheer: Verbot von Glyphosat nicht verhandelbar
Lokales Lauenburg Scheer: Verbot von Glyphosat nicht verhandelbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:17 14.01.2020
Nina Scheer (SPD): „Die Erfüllung des Koalitionsvertrages zur Beendigung des Glyphosat-Einsatzes ist nicht verhandelbar.“ Quelle: Fabian Sommer/dpa
Ratzeburg/Berlin

„Eine nachhaltige Landwirtschaftspolitik darf nicht zu Lasten der Umwelt gehen.“ Mit dieser Forderung hat die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Nina Scheer aus Siebeneichen auf Äußerungen des CDU/CSU-Fraktionsvorstands zu den Themen Insektenschutz und Einsatz von Glyphosat reagiert. Eine Studie der TU München habe gezeigt, dass die Zahl der Insekten, insbesondere in der Nähe landwirtschaftlicher Flächen, um bis zu 70 Prozent zurückgegangen sei. Insekten leisteten wertvolle Dienste in den Ökosystemen – etwa bei der Bestäubung von Pflanzen oder der Auflockerung von Böden, die auch der Landwirtschaft zugutekommen. „Dem tragen die von Umweltministerin Svenja Schulze verfolgten Maßnahmen zum Insektenschutz richtigerweise Rechnung. Wenn sich die Unions-Fraktion die Forderungen nach einer Verlängerung des Glyphosat-Einsatzes zu eigen macht, droht sie erneut Aussagen aus dem Koalitionsvertrag zu brechen. Dieser sieht eindeutig vor, die Anwendung glyphosathaltiger Pflanzenschutzmittel so schnell wie möglich grundsätzlich zu beenden“, sagt die Energie- und Umweltpolitikerin. Die Erfüllung des Koalitionsvertrages zur Beendigung des Glyphosat-Einsatzes sei nicht verhandelbar. „Im Kontext von stärkerem Artenschutz von ‚Enteignungen‘ zu sprechen, wie aktuell aus den Reihen des Unions-Fraktionsvorstandes zu vernehmen, verfehlt sowohl die Sachlage als auch unser aller Handlungsbedarf – auch um den offenkundigen Krebsrisiken von Glyphosat zu begegnen“, sagt Scheer.

Von LN

Norbert Brackmann (CDU), MdB und Vertreter für den Wahlkreis Herzogtum Lauenburg und Stormarn-Süd, war zu Gast in Braak.

14.01.2020

Zu den zehn besten Kinos in Deutschland wurde das Geesthachter Lichtspielhaus von einer Fachjury gekürt. Das Kleine Theater Schillerstraße (kTS) hatte an einem Wettbewerb mit 1226 Kinos teilgenommen.

14.01.2020

Mit dem Helikopter fliegen sie dicht an die Hochspannungsmasten heran: Der Netzbetreiber Schleswig-Holstein Netz kontrolliert die Leitungen in der Region. Der genaue Flugplan hängt vom Wetter ab.

14.01.2020