Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Schönheit im Nebel: Wanderung durchs Duvenseer Moor
Lokales Lauenburg Schönheit im Nebel: Wanderung durchs Duvenseer Moor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:06 20.04.2015
Viele junge Schwäne tummeln sich wie diese drei Exemplare im im morgendlichen Nebel Duvenseer Moor. Quelle: Jens Burmester
Duvensee

Besonders schön und ruhig ist es dort am frühen Morgen, wenn Nebelschwaden über die Felder wabern und im Sonnenaufgang eine geheimnisvolle Stimmung schaffen. Menschen trifft man frühmorgens hier so gut wie nie an. Dafür aber viele Vögel, die inzwischen alle aus dem Winterurlaub zurückgekehrt sind und natürlich auch Rehe und andere Vierbeiner des Waldes, die auf den sattgrünen Feldern und Wiesen nach Nahrung suchen. Wer sich die Zeit nimmt und für einige Zeit ruhig am Knick verharrt, kann vieles beobachten, was man sonst nicht zu sehen bekommt.

Noch ist auf dem Swin-Golf Platz in Bergrade kein Betrieb. Zumindest spielen dort noch keine Menschen mit Bällen. Dafür huschen Feldmäuse im feuchten Grün umher und genießen ganz offensichtlich die ersten Strahlen der aufgehenden Sonne. Bis dieser noch orangerote Feuerball aber vollends am Himmel steht und seine ganze Kraft entwickelt, wird es noch einige Zeit dauern.

In der wunderschönen Moorlandschaft gleich hinter Duvensee paddeln einige Schwäne auf den verbliebenen Wasserstellen umher. Etwa 200 Meter vom Hauptweg entfernt lassen sich die Jungtiere und auch die Alten von einem Fußgänger nicht stören. Sie putzen weiter ihr Gefieder und beginnen so einen wunderschönen Tag.

Nach knapp zwei Stunden begegne ich wieder einem Menschen. Ein Landwirt ist mit seinem Traktor unterwegs und pflügt den fruchtbaren Boden um. Ich weiß, jetzt hat mich die Zivilisation wieder zurück. Den Spaziergang in unserer wunderschönen Natur habe ich genossen. Ich werde ihn garantiert wiederholen, aber an anderer Stelle, denn es gibt viele schöne Ecken in unserem Kreis.

Jens Burmester