Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Möllns Schützenfest wird erstmals ohne König eröffnet
Lokales Lauenburg Möllns Schützenfest wird erstmals ohne König eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:39 14.06.2019
Eröffnung Möllner Schützenfest 2018 auf dem Marktplatz. Quelle: Grombein
Mölln

Die Möllner Schützengilde von 1387 feiert das Schützenfest von Freitag (14.6.) bis Sonntag zwar wie immer mit Zapfenstreich und Königsschuss. Dennoch ist in diesem Jahr einiges anders. Erstmals kann der Altkönig nach der Proklamation des neuen Königs nicht die Königskette übernehmen. Denn Jens Burmester ist nach kurzer aber ernster Krankheit während seiner Regentschaft verstorben. Doch die Gilde will nach vorne schauen.

„Das gab es in der viele hundert Jahre alten Geschichte der Gilde noch nie“, erklärt Schützenoberst Heiko Beuge. Sicher sei hin und wieder ein Königsball wegen Krankheit ausgefallen. Doch diese Situation sei ein Novum. Natürlich fehle der Schützenbruder sehr. Vor allem der Familie. Doch man wolle auch nach vorn schauen und ein schönes Fest feiern. Der verstorbene Schützenkönig arbeitete als freiberuflicher Reporter nicht nur für diverse Tageszeitungen, insbesondere die LN, sondern setzte für den Verein auch viele seiner guten Kontakte in sämtliche gesellschaftlichen Schichten immer wieder erfolgreich ein.

Die Königkette

Es gibt zwei Königsketten bei der Möllner Schützengilde. Die eine Kette hätte Jens Burmester in diesem Jahr an den neuen König weitergeben müssen. Da dies nicht geschehen kann, wird die Kette vom Patron der Möllner Schützengilde, Bürgermeister Jan Wiegels, an die neue Majestät übergeben. Die andere Kette, die Kette des Altkönigs, hätte der verstorbene König Jens Burmester tragen sollen. Dieses muss entfallen.

Ansonsten ist der Sonnabendvormittag wie in jedem Jahr den Schützen gewidmet, die ihr Wachtreffen und anschließendes Königsfrühstück im Festzelt abhalten. Ab 14 Uhr ist wieder der Festplatz für Besucher und Gäste geöffnet und es findet im Schießkeller der Königsschuss statt und ebenfalls dort wird es ein Preisschießen für Damen geben auch hier sind Gäste herzlich willkommen. Der neue König oder die Königin wird dann ab 19.15 vor dem Möllner Schützenhof proklamiert.

Schützen spenden regelmäßig für den guten Zweck

Etwa war er maßgeblich daran beteiligt, dass der Schützenverein das Geld aus dem Obst-Pokal der Möllner Gilde im Wert von 1000 Euro 2018 für den Hospizverein in Ratzeburg spendete. Der Verein wurde im vergangenen Jahr in Rahmen der Aktion „Hilfe im Advent“ der Lübecker Nachrichten durch unsere Leser gefördert. Der Obst-Pokal wird alljährlich von Lothar Obst gestiftet. Auch der Kreisjugendring wurde bereits mit Geld aus diesem Schützen-Pokal bedacht in den vergangenen Jahren.

Und Beuge berichtet, dass der Verein neben der Pflege einer jahrhundertealten Tradition zunehmend für die gute Sache aktiv ist. So gibt es seit 2002 jedes Jahr im Advent ein von der Gilde finanziertes und serviertes Essen für Kunden der Möllner Tafel. „Wir haben immer wieder auch einzelne Familien unterstützt, die durch Krankheit in Probleme geraten sind“, berichtet der Schützenoberst Beuge. Auch an der Finanzierung einer Rutsche im Uhlenkolk in der Nähe der Gastronomie hat sich die Möllner Schützengilde beteiligt. Beuge: „Ich persönlich finde es vor allem beachtlich, was die Schützen an Manpower einbringen, um etwas für den guten Zweck zu tun.“ Das werde sich auch wieder zeigen, wenn die Gilde sich beim kommenden Stadtspiel „Tillhausen“ mit einem Grillabend für Betreuer einbringe.

Ablauf Möllner Schützenfest

Freitag, 14. Juni.

19.30 Uhr: Platzkonzert auf dem Marktplatz; 20.10 Uhr: Eröffnung des Schützenfestes 2019; 21.00 Uhr: Zapfenstreich Feldbäckerei; 22.00 – 24.00 Uhr: Kommers im Festzelt (öffentlich); 22.00 Uhr Schlagerparty im Schützenhof.

Sonnabend, 15. Juni

10.30 Uhr: Antreten der Gilde Robert-Koch-Park und Begrüßung und Abholung des Patrons BGM Jan Wiegels; 11.00 – 14.00 Uhr: Rast bei den Königen (intern); 14.00 Uhr: gemütliches Beisammensein; 14.15 – 15.15 Uhr: Königsschuss; 15.30 – 17.00 Uhr: Kriegsgericht im Festzelt; 17.00 – 18.30 Uhr: Schießen auf den Vogel und Preisschießen für Damen; 18.45 Uhr: Überreichung der Damenschießpreise; 19.15 Uhr: Königsproklamation auf dem Festplatz; 20.15 Uhr: Königstanz im Festzelt; 21.30 Uhr: Hüttengaudi im Schützenhof.

Sonntag, 16. Juni

10.45 Uhr: Empfang der Mitglieder im Quellenhof (intern); 11.00 Uhr: Festessen im Quellenhof; 12:45 Uhr: Platzkonzert auf dem Mühlenplatz; 12.45 Uhr: Eintreffen der Gastvereine auf dem Mühlenplatz; 13.45 Uhr: Antreten, Begrüßung der Könige und Abordnungen Fahneneinmarsch auf dem Mühlenplatz; 14.20 Uhr: Marsch: Mühlenplatz – Hauptstraße – Wasserkrüger Weg – Gudower Weg Hindenburgstraße - Festplatz; 15.00 Uhr: Gemütliches Beisammensein mit den Gastvereinen mit Konzerten der teilnehmenden Kapellen; 18.00 Uhr: Dämmershoppen und Spiegeleieressen im Festzelt.

Gute Quote: 100 Mitglieder für Fest angemeldet

Der Verein hat 165 Mitglieder. Und was recht beachtlich ist: 100 Mitglieder haben sich in diesem Jahr für die Teilnahme am Fest angemeldet. „Das ist ein gute Quote“, sagt Beuge und lächelt zufrieden. Und ein Jubiläum gibt es in diesem Jahr auch noch zu feiern. Die Jugendabteilung der Schützen, gegründet von Wolfgang Wagner, feiert ihr 40-jähriges Bestehen. 15 Mitglieder hat diese Gruppe innerhalb des Vereins. Und diese Nachwuchsförderung soll ebenfalls in diesem Jahr gefeiert werden.

Im Schützenhof findet am Freitag die Schlager-Party statt und es wird bis in die Morgenstunden gefeiert. Der Eintritt ist frei. Ab 21 Uhr wird am Sonnabend die Hüttengaudi mit DJ Föh aus Mauterndorf/Österreich, dem Heimatort der befreundeten Schützengilde im Ausland, gefeiert. Am Sonntag ist der große Festumzug mit über 360 Schützen durch die Innenstadt zum Festplatz.

Das Schützenfest beginnt am Freitag, 14. Juni, um 19.30 mit einem Platzkonzert der Marschband Müssen auf dem Möllner Marktplatz.

Florian Grombein

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Ratzeburg tagt am Donnerstag der Lauenburgische Kreistag. Die LN berichten in einem Live-Blog ab 15 Uhr von der Sitzung in der Gelehrtenschule.

13.06.2019

Zum 20. Mal öffnen private Gartenbesitzer am kommenden Wochenende ihre Oasen für Besucher. Eine der elf Gastgeber im Kreis Herzogtum Lauenburg ist Andrea Verhoeven in Sandesneben.

13.06.2019

Lange hat’s gedauert! Mehr als 20 Jahre, als das Amt mit den Planungen zum Radweg-Projekt Ratzeburg-Zarrentin begonnen hatte. Nun ist der letzte Abschnitt zwischen Seedorf und Klein Zecher vollendet.

13.06.2019