Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Motorbootfahrer rettet Ruderin aus Möllner Ziegelsee
Lokales Lauenburg Motorbootfahrer rettet Ruderin aus Möllner Ziegelsee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 10.04.2019
Einsatz am Möllner Hafen für den Wasserrettungszug. Quelle: Timo Jann
Anzeige
Mölln

Großer Schreck für eine Jugendliche auf dem Möllner Ziegelsee. Am Mittwochmorgen war das 12 Jahre alte Mädchen auf dem See am Hafen unterwegs. Gegen 10 Uhr kenterte sie plötzlich aus noch ungeklärten Gründen mit ihrem Sport-Ruderboot. Das Mädchen klammerte sich an dem Einer fest, Zeugen am Ufer bemerkten das Malheur und setzten einen Notruf ab. Um 10.02 Uhr alarmierte die Leitstelle daraufhin den Wasserrettungszug-Nord mit Einheiten zahlreicher Feuerwehren und der DLRG.

Als die ersten Einsatzkräfte wenig später am Hafen eintrafen, trieb das Ruderboot mit dem sich daran klammernden Mädchen etwa mittig im Ziegelsee. „Zu dem Zeitpunkt kam ein Skipper durch den Kanal, den wir auf die Situation aufmerksam machen konnten. Der hat das Mädchen dann zunächst an Bord seines Bootes genommen und es zu uns an die Kaimauer gebracht“, berichtete Möllns Feuerwehrchef Sven Stonies. Der Rettungsdienst übernahm das mittlerweile unterkühlte Mädchen, das aus Oldenburg (Old.) kommt und derzeit ein Training beim Möllner Ruderclub absolviert. Stonies: „Man hat dem Mädchen angemerkt, dass es bereits längere Zeit im Wasser war, sie war bös’ am Zittern. Das war wirklich Glück, dass sie bemerkt wurde.“

Anzeige

Die Feuerwehr kümmerte sich darum, das havarierte Ruderboot zu sichern. „Durch die Unterstützung des Motorbootfahrers konnten wir darauf verzichten, unser Boot erst noch zu slippen“, so Stonies.

Timo Jann