Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Seibert möchte keine weiteren Kürzungen
Lokales Lauenburg Seibert möchte keine weiteren Kürzungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:22 09.11.2016
Ratzeburg

Nach unserem Bericht über die finanziellen Probleme der Kreismusikschule (KMS) relativiert ihr Leiter Peter Seibert seine Aussagen. Er wolle keine Kürzungen bei den Sozialermäßigungen und dem Leihinstrumentarium. „Wenn wir diese Leistungen streichen, würden wir uns sozusagen von innen selbst deinstallieren und unsere Mitgliedschaft im Bundesverband der Musikschulen gefährden, die diese sozialen Strukturen vorsieht“, erklärte Seibert am Mittwoch.

Richtig sei, dass die Kreismusikschule keine weiteren Möglichkeiten sehe, bezüglich des eigenen Etats Einsparungen vorzunehmen. Die Kreisverwaltung bestätigte gestern die von den LN thematisierte Behandlung des Themas in Kreisausschüssen und auch, dass aktuelle Defizite im Etat der KMS auszugleichen seien.

Bereits seit Juli 2016 berät die Kreispolitik darüber, 30000 Euro aus dem Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) für den Zeitraum von drei Jahren jährlich für die KMS zur Verfügung zu stellen. Auch nach mehreren verschiedenen Ausschusssitzungen konnte bislang jedoch keine politische Mehrheit dafür gefunden werden.

Peter Seibert bestätigte gestern erneut, dass diese 30000 Euro aus dem BuT den jährlich aufkommendem Betrag der KMS für die Geschwisterermäßigung und die Sozial- ermäßigungen entsprächen.

fg

Lübecker Autorenkreises tagt mit Kamingesprächen zum Mauerfall von 1989.

09.11.2016

Neue Online-Karte soll zum Nachmachen motivieren.

09.11.2016

Letzte Ausstellung in der Galerie Müller & Petzinna in diesem Jahr.

09.11.2016