Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Sonntags-Shopping auf gesperrter Hauptstraße
Lokales Lauenburg Sonntags-Shopping auf gesperrter Hauptstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:09 25.03.2019
Der verkaufsoffene Sonntag im Mölln am 31. März von 13 bis 18 Uhr ist der erste, bei dem die Hauptstraße für den Autoverkehr gesperrt wird. Die Einzelhändler und Möllns City-Managerin Monika Siegel (im Lastenfahrrad) wollen ihn passend dazu dem Thema "Fahrräder"  und "Gesundheit" widmen. Denn Radler und Fußgänger dürfen die Straße befahren und Bewegung ist bekanntlich gesund. Quelle: GROMBEIN
Mölln

Möllns Shoppingmeile wird zur Fußgängerzone. Erstmals dürfen Besucher beim verkaufsoffenen Sonntag in Mölln am 31. März auf der Straße bummeln. Die Händler wollen die Fahrbahn von 13 bis 18 Uhr zum Erlebnis machen. Die Themen Gesundheit und Radfahren stehen im Mittelpunkt. So können Gäste eine Fahrradwaschanlage nutzen, ihre Einkäufe mit dem Lastenfahrrad nach Hause bringen lassen oder einen kostenlosen Gesundheitscheck machen. Außerdem verwöhnt unter anderem der Foodtruck Van Koch – Gaumenpinsler die Gäste.

„Der Möllner Einzelhandel freut sich auf viele Besucher, die in gemütlichen Altstadt-Atmosphäre bummeln, shoppen und das sportlich-gesunde Programm genießen“, sagt Monika Siegel, City-Managerin des Möllner Stadtmarketings. Orte des Geschehens sind neben der autofreien Hauptstraße der Bauhof und in der Hauptstraße am Zob. Eine Fußgängerzone zwischen Schäferstraße und Bauhof wird eingerichtet. Die Hauptstraße von der Ecke Schäferstraße (Kramerdeel/AOK) bis zur Kreuzung Wasserkrüger Weg (Modehaus Hasenkamp) sowie die gesamte Hauptstraße am Zob werden in der Zeit von 10 Uhr bis 21 Uhr gesperrt. Zum Parken kommen Kunden über die Bergstraße zum Kurparkparkplatz. Außerdem dürfen Autofahrer, die vom Wassertor kommen, ähnlich wie beim Altstadtfest, den Mühlenplatz ansteuern.

Sperrungs-Konzept

Laut Konzept des Tourismus- und Stadtmarketings der Stadt Mölln werden die verkaufsoffenen Sonntage werden zu 100 Prozent über den Möllner Einzelhandel und seine Partner finanziert. Diese Finanzmittel würden für ein professionelles Marketing und entsprechende Programme verwendet, hießt es.

Die Sperrung der Hauptstraßeam verkaufsoffenen Sonntag soll nun zunächst zweimal ausprobiert werden, um danach Bilanz zu ziehen. Dafür hatte sich der Einzelhandelsbeirat in einem Positionspapier eingesetzt. Entgegen dem Beschluss des Bauausschusses im November 2018 wird nicht die komplette Hauptstraße von der Wassertorbrücke bis zum Bahnhof gesperrt. Der Handel hatte angeregt, die uneingeschränkte Erreichbarkeit der Parkplätze zu gewährleisten. Eine Besonderheit ist, dass der verkaufsoffene Sonntag in Ratzeburg am 31. März parallel veranstaltet wird. fg

Mobile Fahrrad-Waschanlage für Kunden

„Es gibt sportliche Angebote zum Mitmachen, wertvolle Tipps rund um die Schönheit und natürlich kommt auch das leibliche Wohl nicht zu kurz“, erklärt Monika Siegel. Der Fahrradhandel Frech Styler wird in der Hauptstraße am Zob neben trendigen Fahrrad-Modellen und E-Bikes auch eine mobile Fahrrad-Waschstraße aufstellen. Kunden können ihr Bike so passend zum Frühling zum Glänzen bringen. Auch der Humor soll nicht zu kurz kommen, das City-Marketing hat einen Street-Comedian engagiert. Das Thema Gesundheit wird mit viel Humor von Doktor Nils behandelt. Er ist in der Hauptstraße unterwegs und unterhält die Passanten mit seinen verrückten Diagnosen.

Vitalcheck mit Gesundheitsexperten

Etwas ernster geht es beim Team der Gesundheitskasse Barmer zu. Dort können Besucher sich einem Vitalcheck mit Body Scan unterziehen. Anhand der Ergebnisse wird ganzheitlicher Blick auf die Vitalität ermöglicht. In der Hauptstraße/Ecke Bleistraße steht eine Bühne die unter anderem von der Möllner Sportvereinigung mit Anregungen zum Thema „Fit in den Frühling“ genutzt wird. „Wir wollen unter anderem eine Podiumsdiskussion zu sportlichen Themen bieten“, berichtet MSV-Geschäftsführer Dennis Bluhm. Die Passanten erwartet ein Mitmachprogramm.

Jobs und Asubildungen im Bereich Gesundheit

Auf dem Bauhof geht es unter anderem um Jobs und Ausbildungen im Bereich der Gesundheit. Dort präsentiert sich unter anderem das Berufsbildungszentrum in Mölln. Die Ameos-Einrichtungen aus Ratzeburg (vorher Röpersberg-Gruppe) wollen sich und möglichen Berufsfelder in den Kliniken und Pflegeheimen vorstellen. Ein bisschen Partystimmung soll ebenfalls nicht fehlen. So will das Team des Big-Red-Bus mit Musik und Drinks für gute Laune sorgen. Auch dem Gaumen bieten die Organisatoren einiges. Während es beim Herrenausstatter Trend Men von Rainer Jürss mit Freibier und Grillwurt zünftig zugeht, gibt es am Bauhof unter anderem Vegane und vegetarische Speisen.

Bus-Shuttle und Einkauf-Lieferservice

Die Kramerdeel von Inhaberin Hildegard Glowalla bietet den Kunden, die mit dem Fahrrad oder zu Fuß in die City kommen, einen ganz besonderen Service an: Mit einem Lastenfahrrad werden ihre Einkäufe nach Hause gebracht. Die Ameos-Einrichtungen Ratzeburg unterstützt den verkaufsoffenen Sonntag mit einem ähnlichen Angebot. Besucher, die aus Mölln-Nord in Richtung Innenstadt wollen, werden per kostenlosem Bus-Shuttle ab Sportplatz Parkplatz in die City gebracht. Der Shuttle pendelt von dort im Fünf-Minuten-Takt zum Mühlenplatz.

Die Liste der teilnehmenden Einzelhändler, die sich kreativ in die Organisation einbringen, ist lang und unter https://www.moelln-tourismus.de/verkaufsoffene-sonntage einsehbar.

Florian Grombein

Die sozialen Netzwerke sind omnipräsent – auch in der Politik. Wir haben die Aktivitäten, die Zahl der Abonnenten sowie Optik und Funktionalität der Ratzeburger Bürgermeisterkandidaten verglichen.

25.03.2019

Wieder ein Feuer auf einem Bauernhof im Amt Schwarzenbek-Land: Jetzt loderten die Flammen in Möhnsen. Durch das frühe Eingreifen der Retter konnte die Polizei diesmal Spuren eines Brandstifters sichern. Ein Dutzend Brände auf Bauernhöfen beschäftigen seit November 2018 die Feuerwehren.

26.03.2019

Bereits zum 38. Mal hatte die Freie Wählergemeinschaft Krummesse zu ihrer Müllsammel- und Frühjahrsputzaktion „Saubere Feldmark“ aufgerufen. Rund 200 fleißige Helfer beteiligten sich daran.

25.03.2019