Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Suche nach vermisster Rentnerin in Lehmrade
Lokales Lauenburg Suche nach vermisster Rentnerin in Lehmrade
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:53 20.04.2013
Gestern Mittag bei Lehmrade: Hundeführer Frank Stähr (r.) mit Hund „Ari“ sowie seine Kollegin Petra Muschiol-Fehrle mit Hündin „Liv“ von der ASB-Hunderettungsstaffel suchen nach der Vermissten.  Quelle: JEB
Mölln/ Lehmrade

Am späten Nachmittag wurde auch ein Hubschrauber der Bundespolizei in die Suche eingebunden. Bereits in der Nacht zuvor wurde eine Rettungshundestaffel zum Fredeburger Wald gerufen. Bei dem Einsatz soll es sich um die selbe gesuchte Person gehandelt haben.

Gestern wurden dann deutlich mehr Einsatzkräfte alarmiert. Am Nachmittag waren neben den Rettungshunden der ASB-Rettungsstaffel auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Lehmrade, Ratzeburg und Mölln an der Suchaktion beteiligt. Die Technische Einsatzleitung des Kreises und das Technische Hilfswerk aus Mölln und Ratzeburg waren ebenfalls zur Stelle. Insgesamt 21 Hunde kamen bei der groß angelegten Suche zum Einsatz.

Zwei Beamte des Zentralen Kriminaldauerdienstes aus Lübeck waren seit morgens um 9 Uhr damit beschäftigt, Näheres über die Vermisste zu ermitteln. Die DLRG rückte mit Schlauchbooten an und schickte Taucher auf den Drüsensee und suchten die Uferbereiche und das Gewässer gründlich ab. Sie starteten vom Parkplatz oberhalb des Gasthauses Brandt. Von Dort aus wurde die Suchaktion auch koordiniert. Der Hubschrauber unterstützte die Taucher aus der Luft. Zu den näheren Umständen des Verschwindens sowie zu einer Personenbeschreibung wollten die Polizeileitstelle in Lübeck sowie die Einsatzkräfte an Ort und Stelle keine Angaben machen.
Es handelt sich bei der Gesuchten nach LN-Informationen um eine Rentnerin, die in der Möllner Waldstadt wohnt. jeb