Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Tag der offenen Tür bei den Eisenbahnfreunden in Schwarzenbek
Lokales Lauenburg Tag der offenen Tür bei den Eisenbahnfreunden in Schwarzenbek
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:28 14.08.2019
Beim Sommerfest der Eisenbahnfreunde Schwarzenbek gibt es viel zu sehen. Quelle: TIMO JANN
Schwarzenbek

Das Miniaturwunderland von Schwarzenbek wächst immer weiter: 225 Mitglieder sind die Eisenbahnfreunde Schwarzenbek, sie haben an der Röntgenstraße 24 mittlerweile auf einer Fläche von 875 Quadratmetern in den Maßstäben 1:160 und 1:87 ihre eigenen Welten aufgebaut. Am Sonnabend, 17. August, laden die Eisenbahnfreunde von 11 bis 17 Uhr zum Sommerfest auf ihr Gelände ein. Knapp 1000 Meter lang sind die Modellbahngleise bereits – und auf dem Freigelände verkehr die Feldbahn, die 150 Meter feste und 210 Meter mobile Gleise hat.

Michael Hagel (rechts) und Andy Salzwedel mit der dritten Feldbahn-Lok der Eisenbahnfreunde Schwarzenbek. Gäste können beim Sommerfest auf Waggons mitfahren. Quelle: TIMO JANN

„Dieses Jahr können wir zum Sommerfest für unsere Feldbahn ordentlich Gleis aufbauen“, kündigt Michael Hagel, der Vorsitzende des Vereins, an. Hinter der Halle liegt das Gleis mit Abstellbereich, vor der Halle wird es zum Sommerfest ergänzt und als Rundkurs geschlossen. Drei Loks stehen für die Wagen der Feldbahn mittlerweile zur Verfügung. „Eine der Loks stand fünf Jahre still, aber Fabian Breuhahn, Lasse Schmidt und Rouven Klein, drei Jugendliche aus unserem Verein, haben sie wieder in Betrieb gesetzt“, sagt Hagel. Vereinsmitglied und Feldbahn-Fan Andy Salzwedel hat eine der Loks an die Röntgenstraße transportieren lassen, sie wiegt immerhin drei Tonnen.

Nach dem Bau einer weiteren Halle (225 Quadratmeter groß) haben die Eisenbahnfreunde die Hallen innen umgestaltet. Hinter dem Haupteingang befindet sich jetzt die Modellbahn im Maßstab 1:160. Daran schließt das Foyer mit Sitzgelegenheiten sowie Essen und Getränken an. Auch Workshops wollen die Eisenbahnfreunde künftig hier zu verschiedenen Modellbauthemen anbieten. Daran schließt sich der Bereich für H0-Gleichstrom an. Hagel: Hier ist alles in H0 unterwegs, was nicht von Märklin ist.“ Die Züge können durch einen Wanddurchlass in die nächste Halle fahren, auf der H0-Zweileiteranlage erreichen. Hier sind die Märklin-Fans richtig. Aus mobilen Modulen, deren Gleislage vorgegeben sind, die ansonsten aber individuell gestaltet werden können, haben die Eisenbahnfreunde eine abwechslungsreiche Modellwelt gebaut. Szenen auf dem Bauernhof wechseln sich mit Feuerwehr-Einsätzen ab, es gibt Großbaustellen und Rangierbahnhöfe.

Timo Krüger lässt seine Dampflok fahren, deren Schornstein ordentlich dampft. Quelle: TIMO JANN

„Ganz neu ist unser Jugendprojekt, das die Modellhersteller Märklin und Faller unterstützen“, sagt Hagel. Unter anderem Lennart Neumann baut an dem Abschnitt mit zahlreichen sich kreuzenden Gleisen, an denen Verladekräne aufgestellt werden sollen.

Lennart Neumann verlegt auf der großen Platte des Jugendprojekts der Eisenbahnfreunde Schwarzenbek neue Gleise. Quelle: TIMO JANN

Während des Sommerfests sind alle Türen in den Räumen der Eisenbahnfreunde offen und Interessierte bei kostenlosem Eintritt willkommen. Vom Bahnhof und am Parkplatz der Firma LMT Fette Grabauer Straße) vorbei fährt ein Oldtimerbus mit Besuchern im Pendelverkehr zur Röntgenstraße. Dort werden neben den Modellbahnen auch ferngesteuerte Schiffe, Lastwagen und Traktoren gezeigt. Der Ortsjugendring ist mit Hüpfburg und Kinderschminken dabei.

Hans Budziszewski (rechts) und Steffen Werner basteln an einem Modul der Modellbahnanlage. Quelle: TIMO JANN
Michael Hagel, der Vorsitzende der Eisenbahnfreunde Schwarzenbek, rangiert mit Gleisstücken der Feldbahn. Quelle: TIMO JANN
André Wöhlke ist der Schweißer bei den Eisenbahnfreunden. Er verlängert das Gleis der Feldbahn. Quelle: TIMO JANN

Von Timo Jann

Weltmeister von Islandpferdehof Kranichtal in Hornbek: Der Islandpferdehengst „Fylkir vom Kranichtal“ errang bei der Islandpferde WM am vergangenen Wochenende in Berlin den Meistertitel.

14.08.2019

Seit nunmehr 20 Jahren existiert bei der Freiwilligen Feuerwehr in Ziethen die First Responder- beziehungsweise Ersthelfer-Gruppe. Zu diesem runden Geburtstag gab es ein großzügiges Geschenk.

14.08.2019

Seit Generationen hat der Kreis seine Domäne in Linau an die Familie Weißleder verpachtet. Jetzt gibt es einen Wechsel: Der noch bis 2051 laufende Pachtvertrag ist auf Kevin Spogis übertragen worden.

14.08.2019