Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Treffsicher: Ratzeburg hat wieder eine Königin
Lokales Lauenburg Treffsicher: Ratzeburg hat wieder eine Königin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:08 25.06.2018
Schützenfest in Ratzeburg 2018: Bunter Ausmarsch über den Königsdamm zum Gildeplatz.
Schützenfest in Ratzeburg 2018: Bunter Ausmarsch über den Königsdamm zum Gildeplatz. Quelle: Thomas Biller
Ratzeburg

Vor drei Jahren errang Karin Boller als erste Dame der Gilde den Titel „Schützenkönigin“, jetzt wurde Kevin Möhring die Königskette abgenommen und Gildeoberst Stephan Jahnke konnte am späten Sonnabend die neue Königin auszeichnen. Vorausgegangen war den Ratzeburger Schützen und ihren Gästen ein langer Tag, zu dem unter anderem ein Besuch beim Kreispräsidenten gehörte und abends noch vor der Proklamation ein öffentliches gemeinsames Public Viewing des Fußballspiels Deutschland - Schweden in der Gildehalle.

Nach dem späten und knappen Sieg der DFB-Auswahl begann die spannende und feierliche Zeremonie erst nach 22 Uhr im Festzelt. Die Eltern der Jungschützen hatten unter diesen besonderen Umständen zugestimmt, dass die Teilnehmer am Königsschuss der Jungschützen der Proklamation zu später Stunde noch folgen durften. Löffelkönig der Jungschützen wurde Niels Fischbeck, Jungschützenkönig wurde mit 10,2 Ringen Justin Frahm aus Berkenthin. Er bestimmte Till Benedict Büchel aus Ratzeburg zu seinem Adjutanten.

Oberst Jahnke hielt dann den Spannungsbogen weiter oben und betonte: „Die Schießergebnisse insgesamt waren dieses Jahr sehr gut!“, bis schließlich Helga Schlicht als neue Schützenkönigin ausgerufen wurde. Sie erzielte 10,7 Ringe und zeigte sich bei ihrer spontanen Ansprache sichtlich freudig gerührt: „Ich freue mich riesig, dass ich das geschafft habe“, sagte die frische Königin. Als Adjutanten nahm sich Schlicht die neue „Altkönigin“ Anke Munier und Armin Balowski, der in diesem Jahr auch Löffelkönig wurde. Zeitgleich mit der neuen Königin ist Balowski zum 1. April 1969 in die Ratzeburger Schützengilde eingetreten, beide sind also im 50. Jahr ihrer Zugehörigkeit. Insgesamt hatten 37 Mitglieder der Gilde auf die Königsscheibe angelegt, bei den Jungschützen waren es acht. Pünktlich zum großen Ausmarsch am Sonntagnachmittag hatte sich der Regen verzogen, so dass es für die Schützen aus Ratzeburg und den befreundeten Vereinen trockenen Fußes vom Marktplatz zum Gildeplatz gehen konnte. Dort wurde gemeinsam im Festzelt gefeiert und mit den vielen zivilen Besuchern und der zünftigen Live-Musik die Volksfest-Atmosphäre bis weit in den Abend genossen.

Schießmeisterin Helga Schlicht gab in der Vorbereitung zum Saisonhöhepunkt der Ratzeburger Schützengilde von 1551 e.V. den besten Schuss ab. Damit ist sie die mittlerweile zweite Königin, die mit den zeitlich begrenzten Insignien der Würde die Gilde anführen darf.

Von Thomas Biller