Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Tresor kippte auf Arbeiter – schwer verletzt
Lokales Lauenburg Tresor kippte auf Arbeiter – schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:00 12.10.2011
Der Eingeklemmte wurde von der Feuerwehr befreit und kam anschließend mit dem Hubschrauber in die Boberger Unfallklinik nach Hamburg.
Anzeige
Herzogtum Lauenburg

Schwerer Arbeitsunfall gestern am Steinhorster Herrenhaus: Zwei Mitarbeiter einer Spedition lieferten einen Tresor an. Das etwa 600 Kilogramm schwere Teil musste in den Keller. Die beiden jungen Männer bauten sich eine Rampe und schafften es so bis in die Eingangstür des Kellers. An einem etwa drei Zentimeter hohen Absatz aber scheiterten sie mit dem Hubwagen. Der Tresor schaukelte sich auf und kippte nach hinten um. Dabei begrub er einen der beiden Arbeiter unter sich. Die Feuerwehren aus Steinhorst, Siebenbäumen und Schiphorst rückten mit hydraulischem Rettungsgerät an und befreiten den Mann schließlich aus seiner misslichen Lage. Mit schweren Verletzungen am Oberkörper und an den Beinen wurde der Mann nach einer ersten Behandlung vor Ort in das Unfallkrankenhaus nach Hamburg-Boberg geflogen. Der junge Mann hatte offenbar einen Schutzengel. Die Verletzungen sollen nicht lebensgefährlich sein. Das Herrenhaus wurde 2010 verkauft. Die neuen Besitzer lassen das Anwesen jetzt gerade restaurieren. jeb