Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Vermisster Berliner in Neuenlande gefunden
Lokales Lauenburg Vermisster Berliner in Neuenlande gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 27.12.2018
Ein 89-jähriger Mann wurde mit seinem Mercedes in Neuenlade gefunden. Quelle: jeb
Neuenlande

Spaziergänger haben am frühen Donnerstagmorgen einen seit dem zweiten Weihnachtstag in Berlin als vermisst gemeldeten 89-jährigen Mann in Neuenlande bei Breitenfelde gefunden. Der Mann war mit seinem Mercedes auf eine Wiese gefahren und dort in einen Stacheldrahtzaun gerutscht.

Vermisster Rentner in Neuenlande gefunden

Zunächst bemerkten die Spaziergänger nur den Mercedes, dann sahen sie den Mann auf der benachbarten Wiese in Neuenlande, einem Ortsteil von Breitenfelde, liegen. Sie alarmierten Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei. Die Retter waren schnell vor Ort und brachten den alten Mann zunächst in einen Rettungswagen.

Dort wurde der 89-jährige zunächst längere Zeit von einem Notarzt behandelt, ehe er in ein Krankenhaus gebracht wurde. Er hatte eine Kopfplatzwunde und einige aufgerissene Stellen an den Händen, die möglicherweise von dem Stacheldrahtzaun stammten. Und er ist offenbar etwas unterkühlt gewesen. Wie lange er schon hilflos auf der Wiese lag, weiß niemand.

Als die Polizisten routinemäßig die Daten zu dem Mercedes abfragten, staunten sie nicht schlecht. Mit dem Auto war alles in Ordnung, aber der 89-jährige Mann und Halter des Autos galt seit dem Vorabend in Berlin als vermisst. Wie der Mann ausgerechnet in den kleinen Ortsteil Neuenlande gekommen ist, muss die Polizei nun ermitteln. Eine Brieftasche oder Geldbörse wurden bei dem alten Mann nicht gefunden. Lediglich ein Schlüsselbund, an dem sich auch der Autoschlüssel befand, wurde von den Einsatzkräften der Breitenfelder Feuerwehr zwischen dem Fahrersitz und der Autotür gefunden.

Weil es zunächst hieß, ein Auto habe sich überschlagen und eine Person solle eingeklemmt sein, schickte die Integrierte Regionalleitstelle Süd (IRLS) in Bad Oldesloe zwei Rettungswagen, einen Notarzt und die Freiwilligen Feuerwehren aus Breitenfelde, Niendorf/St., Alt-Mölln und Talkau an die Einsatzstelle. Als dann feststand, dass niemand eingeklemmt war und auch keine weitere Person vermisst wurde, die man eventuell hätte suchen müssen, konnten die drei Wehren aus Niendorf/St,. Talkau und Alt-Mölln wider einrücken.

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Breitenfelde zogen noch mit einem Landwirt und dessen Traktor den Mercedes bis an die befestigte Straße. Dann war auch für sie der Einsatz beendet. Von den drei eingesetzten Funkstreifenwagen der Polizei blieb am Ende auch nur eine Besatzung aus Mölln vor Ort, bis der Abschlepper vor Ort sein Arbeit erledigt hatte. Die Familie des älteren Herrn machte sich noch am gleichen Tag auf den Weg, um den 89-jährigen wieder nach Hause zu holen.

Jens Burmester

Jugendliche geraten vor dem Möllner Gymnasium in Streit – 17-Jähriger mit Stichwunden ins Krankenhaus gebracht

28.12.2018

Das Vocalensemble aus Lübeck bot weihnachtliche Stimmung am Sonnabend in der Berkenthiner Kirche.

27.12.2018

Am ersten Weihnachtsfeiertag hat die Tankstellen-Räuberin aus Groß Sarau in einer Spielhalle in Mölln zu geschlagen. Diesmal wurde sie von der Polizei gefasst.

27.12.2018