Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Vom Bürgermeister zum Fotografen
Lokales Lauenburg Vom Bürgermeister zum Fotografen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 08.08.2019
Michael Schimanel vor seinen Fotos auf Leinwand, die im Gemeindehaus Utecht zu sehen sind. Quelle: Michael Schimanel
Utecht

Die angekündigten Radler aus Ratzeburg waren nicht gekommen. Die Ausstellung „Dörfer zeigen Kunst“ im Gemeindehaus Utecht hatte an diesem Tag dennoch einige interessierte Besucher, die den Weg ins Dorfgemeinschaftshaus gefunden hatten. Michael Schimanel präsentierte zum ersten Mal seine Arbeiten: Fotografien von seinen Reisen in die ganze Welt, die auf Leinwand gezogen wurden und fast wie gemalt aussehen.

Vom Handy- zum Leinwand-Foto

Der ehemalige Bürgermeister von Aumühle (1990-2000) ist einer von sieben Künstlern, die ihre Werke präsentieren. Der 62-Jährige wohnt seit zwölf Jahren in Utecht, ist aber das erste Mal in dieser Ausstellungsreihe dabei. „Ich habe einer Freundin mehrfach Fotos per Handy aus dem Urlaub geschickt. Sie fand die Motive so gut, dass sie mich überzeugte, hier mal mitzumachen. Es macht großen Spaß, eine gemeinsame Ausstellung auszurichten“, sagt Schimanel, der sich nach seiner Zeit als Verwaltungschef selbstständig gemacht hat. Er ist Mediator, gibt Seminare in Sachen Kommunikation und Konfliktmanagement – und der Gemeindevertretung Utecht ab und zu einen guten Rat, wenn es um Planfeststellung oder andere Verwaltungsvorgänge geht. In der Gemeindevertretung möchte Schimanel nicht mitarbeiten.

Besonderer Blick für Details

Die Fotografie beschäftigt ihn schon seit vielen Jahren. Und er hat einen besonderen Blick für Details, die ihn auf seinen Spaziergängen fesseln. Seine Bilder im Dorfgemeinschaftshaus zeigen zum Beispiel eine Boje am Strand, einen rötlichen Himmel über Madrid, eine spanische Kathedrale, die sich in einer Pfütze spiegelt oder ein gemähtes Rapsfeld, das sich erst auf den zweiten Blick dem Betrachter erschließt. 18 Fotos hat der Fotokünstler ausgestellt. Sein Ansinnen: „Ich möchte mit meinen Bildern Empfindungen und Emotionen einfangen. Sie sollen zum Träumen einladen, die Phantasie beflügeln. Die Fotos sind für mich wie ein Tagebuch. Jede Aufnahme erzählt eine Geschichte“, sagt Michael Schimanel. An Motiven mangelt es dem 62-Jährigen nicht. Er finde auf seinen Reisen genügend Anregungen, so der Utechter, der neben der Hobby-Fotografie noch einer zweiten Leidenschaft nachgeht: Golfsport auf dem nahe gelegenen Golfplatz Gut Grambek.

Sieben Künstler in Utecht dabei

Die weiteren Künstler im Dorfgemeinschaftshaus Utecht sind Johannes Ellmann (Drechselarbeiten), Ingelies Gärtner-Hagelstein (Webkunst), Armin Junghardt (Metallarbeiten), Sabine Mund-Schmidt (Malerei), Katrin Weißkircher (Malerei). Außerdem ist ein Projekt von Kindern zu sehen. Titel: Im Reich der Wald- und Baumgeister. Die Ausstellung läuft bis zum 11. August, jeweils am Wochenende von 13 bis 18 Uhr.

Von Silke Geercken

Die seit vergangener Woche festsitzenden Binnenschiffer können aufatmen. Ein Ende der Zwangspause ist in Sicht, das Stauwehr Geesthacht arbeitet wieder.

07.08.2019

Rund 200 Golfer aus Norddeutschland gehen ab 8. August an vier Tagen auf die Runde und kämpfen um Pokale und Handicap-Punkte.

07.08.2019
Lauenburg Dörfer zeigen Kunst in der Pfarrhof-Scheune Dörfer zeigen Kunst in der Pfarrhof-Scheune

Seine Kettensäge Marke Stihl ist (fast) immer dabei, wenn Gerhard Buhr aus Ziethen sich der Kunst widmet.

07.08.2019