Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Wildschweine graben Sportplatz in Büchen um
Lokales Lauenburg Wildschweine graben Sportplatz in Büchen um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 17.01.2019
Wildschweine haben in Büchen den Sportplatz als neuen Futterplatz entdeckt. Quelle: Budimir Jevtic/ Fotolia
Anzeige
Büchen

„Zwischen Weihnachten und Neujahr wurden von den Wildschweinen im hinteren Bereich des Rasenplatzes größere Suhlen eingerichtet“, heißt es in einer Sitzungsvorlage für den Werkausschuss. Nachdem kleine Schäden noch von den Mitarbeitern der Gemeinde in Eigenarbeit beseitigt werden konnten, muss nun eine Fachfirma Hand an den Sportrasen legen.

Die Mitarbeiter vermuten, dass die Tiere die Maschendrahtzäune „aufgebrochenen“ und sich so Zugang verschafft haben. Diese seien inzwischen „notdürftig repariert“. Außerdem seien als Sofortmaßnahme wurden in den äußeren Randbereichen präparierte Futterstücke zum Vergrämen ausgelegt. „Diese Futterstücke haben keine Langzeitwirkung“, versucht die Gemeinde Tierschützer zu beschwichtigen.

Anzeige

Denn die Tiere sind inzwischen offenbar auf den Geschmack von unter dem Rasen lebendem Futter gekommen. So hätten die Wildschweine inzwischen damit begonnen, den stabilen Doppelstab-Gitterzaun des benachbarten Waldschwimmbades zu untergraben. Daher hat die Gemeinde nun auch elektrische Weidezäune bestellt, die der Bauhof dann aufstellen soll.

Als zusätzliche Maßnahme soll der Sportplatz nach Ansicht der Verwaltung ebenso wie das Waldschwimmbad mit einem Doppelstabgitterzaun eingezäunt werden.

Holger Marohn