Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Frau und Hund nach Unfall in Ratzeburg gestorben
Lokales Lauenburg Frau und Hund nach Unfall in Ratzeburg gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:52 26.01.2020
In Ratzeburg wurden eine Frau und ihr Hund überfahren. Beide starben. Quelle: TIMO JANN
Anzeige
Ratzeburg

Eine Seniorin und ihr Hund wurden am Freitagabend in Ratzeburg von einem Smart erfasst und dabei tödlich verletzt. Nach Polizeiangaben war der Hund sofort tot, die Frau starb in der Lübecker Uniklinik. Jetzt werden Zeugen gesucht.

Ersten Erkenntnissen und Angaben der Polizei zufolge wollte die Frau beim Penny-Markt in Höhe Zittschower Weg die Bundesstraße 208 überqueren. Sie sei dunkel gekleidet gewesen. Von einem Smart, dessen Fahrer die Frau in der Dämmerung gegen 17.10 Uhr auf der Fahrbahn nicht rechtzeitig erkennen konnte, wurden Frau und Hund mit voller Wucht getroffen. Der alarmierte Notarzt und sein Rettungsteam versuchten die Seniorin zu retten, doch letztendlich kam die Hilfe zu spät.

Anzeige

Obwohl es bereits Zeugenaussagen gibt, hofft das Ratzeburger Polizeirevier auf weitere Hinweise, um den genauen Unfallhergang klären zu können. Die Beamten sind unter der Telefonnummer 04541/ 809 11 45 zu erreichen.

Autofahren in Herbst und Winter

Wildwechsel: Worauf Autofahrer jetzt achten müssen

Kostenloses Programm: Diese App warnt Autofahrer vor Wildwechsel

Fragen und Antworten: Das müssen Sie über Winterreifen wissen

ADAC-Test: Das sind die besten Winterreifen

E-Autos im Winter: Das müssen Sie wissen

Tipps: So pflegen Sie Ihr Auto im Winter

Auto winterfest machen: Sicher Fahren bei Eis und Schnee

Dichtungen, Lack und Motor: Zehn Tipps für die Autopflege im Winter

Klicken Sie hier, um wichtige Tipps zu sehen, wie Sie bei einem Verkehrsunfall Erste Hilfe leisten können.
Wie gefährlich sind Schleswig-Holsteins Straßen? 2018 etwa starben 92 Menschen bei Unfällen im Land. Klicken Sie sich durch die Fotostrecke zu Unfällen, die sich 2019 in Schleswig-Holstein ereignet haben, und fahren Sie bitte vorsichtig.

Von Timo Jann