Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Zur Eröffnung ein großes Familienfest
Lokales Lauenburg Zur Eröffnung ein großes Familienfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:44 21.06.2018
Programmpunkt am Sonntag: White Dinner zwischen Ratzeburger Kreismuseum und A.-Paul-Weber-Museum. Quelle: Foto: Jens Burmester
Ratzeburg

Die Musik zum Auftakt zaubert die Kreismusikschule mit großem Violinenorchester und kleinen Instrumentalensembles an idyllischen Plätzen am Seeufer. Ab 15.45 Uhr flechten sich die Besucher aus mitgebrachtem Grün Blumenkränze für den Kopf und schmücken den Mittsommerbaum. Mit vereinten Kräften wird er aufgerichtet. Dann tanzen Groß und Klein gemeinsam zum Klang von Geigen, Nyckelharpas und Akkordeon rund um die „Majstång“. Dazu kann man ein kleines Picknick mitbringen, Kaffee und Kuchen gibt es im Park. In guter schwedischer Tradition soll das anschließende White Dinner ab 18.30 Uhr ablaufen: Die Gäste bringen dafür ihre Speisen mit und teilen sie mit den anderen am Tisch. Zwei Konzerte im nahen Dom schließen den Tag ab. Um 21 Uhr präsentiert das Ratzeburger Vokalensemble mit Domorganist Christian Skobowsky frühbarocke Werke. Die Besucher dürfen bei den Musikern im Hochchor sitzen. Um 22 Uhr lässt bei einem Glas Wein im Refektorium ein Nachtkonzert mit Cello, Percussion, Saxophon, Gitarre, Klavier und Gesang den Abend ausklingen.

Willkommen zum 13. Kultursommer am Kanal und zum Mittsommerfest mit viel Musik, Tanz und White Dinner in Ratzeburg: Zur Eröffnung am Sonntag, 24. Juni, feiert ab 15 Uhr die ganze Familie den Mittsommer in den Gärten um das Kreismuseum und A.-Paul-Weber-Museum.

Ein Highlight des gesamten Musikangebots präsentiert der KulturSommer am Montag, 25. Juni, in der Geesthachter St.-Petri-Kirche. Im Konzert „Alles Liebe“ verbindet sich die Macht vieler junger Stimmen mit dem Zauber des Celloklangs. Der bezaubernde Kinderchor aus der Oberstadt und Cellistin Sigrid Strehler von den Lübecker Philharmonikern werden die Ohren des Publikums betören – und ihre Herzen berühren. Weitere Akzente in der ersten Woche: In Mölln kommen beim „Podium junger Musiker“ (Montag) Freunde der Klaviermusik auf ihre Kosten, in Basthorst können Fans auf den Spuren der Beatles wandeln (Donnerstag) und in Mannhagen lassen sich bei Jazz und Gipsy-Swing die Farben der Gitarre hören (Freitag).

Die Bildende Kunst zeigt erneut, was sie in der Veranstaltungsreihe auszeichnet: Die Künstler gehen in den Dialog mit Kollegen in der Region. In Groß Grönau beteiligt sich erstmals eine Gruppe von Künstlern gemeinsam am Programm. Thorsten Philipps, Gisela Andres, Ulrike und Siegfried Bausch zeigen im Gemeindehaus einen Querschnitt ihrer Arbeiten von Fotografie über Malerei und Collagen bis zu Installationen (ab Montag). Kreative Begleitung bietet dazu Uwe Werths heimisches Atelier mit Malerei und Skulpturen (ab Sonntag). In Berkenthin öffnen Ilona Kelling und Karsten Müller mit Malerei und Metallkunst ihr Atelier (Sonntag) – der Auftakt zu einem großen Engagement des ganzen Ortes in diesem Kultursommer. In Bliestorf wirken Skulpturen und Klang zusammen (Corinna Franz), in Geesthacht verbinden sich Malerei, Fotografie, Design und Illustration (Heike und Mila Lammerding), in Klein Zecher treffen Schmuck, Kleidung, Malerei und Holzbildhauerei aufeinander (Antje Ladiges-Specht und Peer Oliver Nau). Besonderheit ab Freitag in Alt-Mölln: der „Akt am Kanal“ auf dem Recyclinghof der Firma Stahlkopf (ab Freitag). Dort können die Besucher den Kreativen des Vereins KunstWerk Mölln und Umgebung mit Gastausstellern und der Eventcompany Alt-Mölln beim Malen, Airbrushing und Fotoshooting zusehen, sich der Musik und einer Galerie widmen.

Mit dem Kanu-Wander-Theater „Ein Sommernachtstraum“ auf dem Schaalseekanal (29. Juni) und Sonntagsandachten op Platt in Groß Grönau und Nusse (24. Juni) schickt Intendant Frank Düwel außerdem die ersten Veranstaltungen aus den Themenkreisen Theater und Niederdeutsch an den Start.

Das Programm des Kultursommers – eine Veranstaltungsreihe der Stiftung Herzogtum Lauenburg, unterstützt von der Kreissparkasse als Premiumsponsor – finden Interessierte auf www.kultursommer-am-kanal.de und im Reisebegleiter.

„White Dinner“

Das „White Dinner“ der A. Paul Weber-Gesellschaft im Garten zwischen Herrenhaus und A. Paul Weber-Museum schließt die Eröffnungsfeier des Kultursommers am Kanal am Sonntag ab.

Beginn ist um 18.30 Uhr, Ende gegen 22 Uhr. Alles was gebraucht wird, sind weiße Kleidung, weißes Geschirr und ein gut gefüllter Picknickkorb.

Tische, Bänke und weiße Tischdecken sind vorhanden. Eine Anmeldung per E-Mail wäre hilfreich: info@weber-gesellschaft.de

LN