Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck 19-Jähriger fährt bekifft, ohne Führerschein und mit geklauten Kennzeichen durch Lübeck
Lokales Lübeck 19-Jähriger fährt bekifft, ohne Führerschein und mit geklauten Kennzeichen durch Lübeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 03.02.2020
Lübecker Polizisten kontrollierten am Sonntag einen 19-jährigen Fahrer, der gleich mehrmals negativ aufgefallen ist. Quelle: Agentur 54°
Anzeige
Lübeck

Gegen viel mehr Gesetze kann man kaum verstoßen, wenn man hinterm Steuer sitzt: Am Sonntagvormittag haben Lübecker Polizeibeamte in der Sandkrugskoppel in St. Gertrud einen 3er BMW mit Wuppertaler Kennzeichen kontrolliert. Mit Erfolg, der 19-jährige Fahrer ist gleich mehrfach auffällig geworden.

Bekifft, keinen Führerschein, Kennzeichen geklaut

„Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass die angebrachten Kennzeichen in Wuppertal entwendet worden waren“, sagt Polizeisprecher Dierk Dürbrook. „Der 19-jährige Fahrzeugführer, der seinen Führerschein angeblich in Wuppertal vergessen hatte, konnte sich nicht erklären, warum die Kennzeichen an dem Fahrzeug nicht mit den im Fahrzeugschein eingetragenen Kennzeichen übereinstimmen. Dies sei ihm noch gar nicht aufgefallen.“ Die Kennzeichen wurden daraufhin von den Beamten sichergestellt.

Anzeige

Außerdem waren für den Fahrer keine Führerscheindaten hinterlegt waren, wie sich bei Ermittlungen herausstellte. Somit kam zu dem Verdacht der Urkundenfälschung auch noch der Verdacht des Fahrens ohne Fahrerlaubnis hinzu.

Darüber hinaus ergab ein Drogentest ein positives Ergebnis auf THC, deswegen musste auch noch die Entnahme einer Blutprobe angeordnet werden. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen auf dem 3. Revier wurde der 19-jährige durch die Polizei um die Mittagszeit entlassen.

Schnelles Wiedersehen mit Lübecker Beamten

Aber lange mussten die Beamten nicht auf ein Wiedersehen warten: Gegen halb vier Uhr nachmittags hat eine Anruferin gemeldet, dass Jugendliche im Lübecker Meesenring Kennzeichen von einem Wohnmobil abmontieren. „Die Anruferin und ein männlicher Begleiter folgten den fußläufig flüchtigen Tätern und gaben der Polizei dabei regelmäßig so lange telefonisch Standortmitteilungen durch, bis die Flüchtigen in der Marlistraße von der Polizei gestellt worden konnten“, sagt Dürbrook.

Bei Jugendlichen handelte es sich abermals um den 19-Jährigen aus Wuppertal sowie zwei weiteren männlichen Personen, die sich auch bei der Kontrolle vom Vormittag in dem BMW befanden. Die kurz zuvor von dem Wohnmobil abmontierten Kennzeichen haben die Beamten hinter einer Mauer gefunden.

Gegen die drei Männer wurde nun noch zusätzlich ein weiteres Ermittlungsverfahren wegen des Diebstahls der Kennzeichen eingeleitet.

Lesen Sie mehr Nachrichten aus Lübeck hier.

Von han