Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck 2014: Katharineum rennt zum Sieg
Lokales Lübeck 2014: Katharineum rennt zum Sieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:20 20.09.2014
Schlussläufer Rasmus Rieder (19, Foto) lässt den Emotionen im Ziel freien Lauf: „Das ist ein unbeschreibliches Gefühl, hier auch mal gewonnen zu haben.“
Anzeige
Lübeck

Der Startschuss knallt, die Läufer sprinten. Es geht um Ruhm, Ehre – und natürlich um den Sieg. Schreiend, klatschend und trommelnd feuern die Schüler auf den Rängen ihre Sprinter an. Bei strahlendem Sonnenschein geht es um die Senatsstaffel. Die Jungen der Gymnasien, Gemeinschaftsschulen und Berufsbildenden Schule sind zu einem von zwei Finalläufen gestartet. Bereits kurz nach dem Start holt die Oberschule zum Dom (OzD), gestartet auf Bahn 3, auf und prescht an die Spitze vor. Das Katharineum ist dicht auf den Fersen, nur wenige Meter liegen zwischen den Läufern. Dann der Schock. Der Läufer der OzD strauchelt, stürzt und bleibt verletzt liegen. Sofort eilen Sanitäter des Arbeiter-Samariter- Bunds heran. Auf den Rängen wird es still. Die Mitschüler, die sich kurz zuvor schon als Siegerschule gesehen haben, sind besorgt. Währenddessen kämpfen die anderen Läufer weiter um den Sieg. Sie geben alles. Das Katharineum führt, dicht gefolgt von der Thomas-Mann-Schule. Dahinter kämpfen die Dorothea-Schlözer- und die Ernestinenschule um Platz 3. „Hepp!“, schreit der Läufer der Dorothea-Schlözer-Schule, als er das  Staffelholz übergibt. Der Schlussläufer mobilisiert all seine Kräfte – und schafft es. Er zieht vorbei auf den dritten Platz in diesem Lauf. Die Zeit reicht in der Addition beider Finalläufe für den sechsten Platz. Zum Gesamtsieg stürmt Rasmus Rieder, der Schlussläufer des Katharineums. „Das ist unbeschreiblich“, freut sich der 19-Jährige.

Sehen Sie hier besten Fotos vom Staffeltag 2014.

Drei Fragen an Organisator Holger Bull

Nach der finalen Siegerehrung haben die Lübecker Nachrichten mit Holger Bull, Kreisschulsportbeauftragter und seit 20 Jahren Organisator des Staffeltags der Lübecker Schulen, über die Sportveranstaltung gesprochen.

Lübecker Nachrichten: Was macht den Staffeltag für Sie aus?
Holger Bull: Die Schüler engagieren sich hier in besonderer Art und Weise für ihre Schule, obwohl sie dafür nichts als Ehre bekommen.

LN: Gibt es Probleme, wenn so viele Schulen aufeinander treffen?
Bull: Es gibt, bis auf Ausnahmen, gesunde Rivalitäten zwischen den Schulen. Leider gehen die Dummen, die Ärger machen, nie aus. Ansonsten herrscht hier aber große Fairness.

LN: Warum messen sich die Schulen gerade in der Disziplin Staffellauf?
Bull: Die Idee wurde von einem Senator entwickelt. Es ist ein toller Teamsport und seit 65 Jahren Tradition.

Der 65. Staffeltag in Zahlen

120 Staffeln von insgesamt 36 Lübecker Schulen sind gegeneinander angetreten.9 Endläufe - getrennt nach Jungen, Mädchen und Altersklasse - haben stattgefunden.10 000 Zuschauer haben insgesamt die Läufe auf dem Buniamshof verfolgt.1:41,33 Minuten ist die schnellste jemals gemessene Zeit bei der 8 x 100 Meter Mädchenstaffel, dem Pendant zur Senatsstaffel, gelaufen gestern von der OzD.100 Helfer haben die Veranstaltung unterstützt. Dazu gehören Lehrer, Schülerordner und Ehrenamtler.

Ergebnisse

Gymnasien, Gemeinschafts- und Berufsbildende Schulen
„Senatsstaffel“ der Jungen: 1. Katharineum (4:48,98), 2. Thomas-Mann-Schule (TMS, 4:50,42), 3. Geschwister-Prenski-Schule (4:52,91);
Mädchen: 1. Oberschule zum Dom (OzD, 1:41,33), 2. Johanneum (1:45,13), 3. TMS (1:46,50)

Staffel bis Jahrgangsstufe 10
Jungen: 1. Geschwister-Prenski-Schule (1:33,64), 2. Schule Tremser Teich (1:33,76), 3. Grund- und Gemeinschaftsschule St. Jürgen (1:34,07);
Mädchen: 1. Carl-Jacob-Burckhardt-Gymnasium und Grund- und Gemeinschaftsschule St. Jürgen (1:47,69), 3.Holstentor-Gemeinschaftsschule (1:50,91)

Staffel 5. und 6. Jahrgangsstufe
Jungen: 1. OzD (0:56,89), 2. Emanuel-Geibel-Schule (0:58,16), 3. TMS (0:58,74)
Mädchen: 1. OzD (0:58,17), 2. Albert-Schweitzer-Schule (1:00,00), 3. TMS (1:00,07)

Staffel der Grundschulen
Jungen: 1. Grund- u. Gemeinschaftsschule St. Jürgen (1:03,44), 2. Kaland-Schule (1:04,16), 3. Kahlhorst-Schule (1:04,36);
Mädchen: 1. Schule Tremser Teich (1:06,44), 2. Kahlhorst-Schule (1:06,80), 3. Grund- u. Gemeinschaftsschule St. Jürgen (1:07,65)