Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Post würdigt „Lübecker Märtyrer“ mit Sondermarke
Lokales Lübeck Post würdigt „Lübecker Märtyrer“ mit Sondermarke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:18 28.09.2018
Aus Anlass des 75. Jahrestages der Hinrichtung der „Lübecker Märtyrer“ gibt die Deutsche Post eine Sonderbriefmarke zu Ehren der vier Geistlichen heraus.
Aus Anlass des 75. Jahrestages der Hinrichtung der „Lübecker Märtyrer“ gibt die Deutsche Post eine Sonderbriefmarke zu Ehren der vier Geistlichen heraus. Quelle: Bundesfinanzministerium
Anzeige
Lübeck

Im Audienzsaal des Lübecker Rathauses soll die neue Marke am Donnerstag, 4. Oktober, um 18 Uhr bei einer Feierstunde präsentiert werden. Die „Lübecker Märtyrer“-Marke hat einen Wert von 70 Cent. Damit kann also ein Standardbrief frankiert werden. Sie wurde von Christopher Jung aus Berlin gestaltet. Erstausgabetag der Briefmarke, die vom Bundesfinanzministerium herausgegeben wird, ist am 11. Oktober.

Sonderpostamt an der Propsteikirche Herz Jesu wird eingerichtet

Am Erstausgabetag wird im Haus der Begegnung neben der Propsteikirche Herz Jesu (Parade 4) ein Sonderpostamt eingerichtet. Von 10 bis 18 Uhr können Sammler die Marken mit dem begehrten Ersttagsstempel und Sonderbriefumschläge erwerben, teilte das Bistum Hamburg am Freitag mit.

Zur Vorstellung wird viel Prominenz erwartet

Die Feierstunde im Rathaus ist prominent besetzt: Die eigentliche Vorstellung übernimmt die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesfinanzministerium, Bettina Hagedorn (SPD). Der katholische Erzbischof aus Hamburg, Stefan Heße, und die evangelische Bischöfin Kirsten Fehrs halten Grußworte. Die Festrede wird Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) vorbereiten. Bürgermeister Jan Lindenau führt durch den Empfang.

Die Kapläne und der Pastor hatten sich gegen die Nazis gestellt

Die drei katholischen Kapläne Johannes Prassek, Hermann Lange und Eduard Müller und der evangelische Pastor Karl Friedrich Stellbrink wurden am 10. November 1943 in der Hamburger Untersuchungshaftanstalt am Holstenglacis mit dem Fallbeil hingerichtet. Gemeinsam hatten sie sich gegen die Verbrechen des nationalsozialistischen Regimes gewandt.

Mehr zum Thema:

Erste Wallfahrt nach Lübeck

Die Lutherkirche freut sich auf Pilger 

Stelen erinnern in Hamburg an „Lübecker Märtyrer“

pat/RND

Bürgerschaft im Rathaus - Parkhaus Wehdehof: Aufzug muss weg
28.09.2018